Sie sind hier: Start
E-Mail Drucken


Qualität in der Fernlehre – darauf sollte man achten

Für viele Berufstätige bietet ein Fernstudium die einzige Möglichkeit, sich zeit- und ortsunabhängig weiterzubilden. Doch woran erkennt man, ob ein Fernlehrgang die versprochene Qualität besitzt?

Auch wer einen Fernlehrgang absolvieren möchte, kann sich auf das deutsche Rechtssystem verlassen. Denn bevor ein Fernlehrgang angeboten werden darf, muss er nach dem Gesetz zum Schutze der Teilnehmer am Fernunterricht, dem Fernunterrichtsschutzgesetz, staatlich zugelassen werden. Diese Entscheidung trifft die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln.

Zugelassene Fernlehrgänge erhalten ein Zulassungssiegel mit einer Zulassungsnummer, die Sie auch im Informationsmaterial der Anbieter finden. Alle drei Jahre wird überprüft, ob die Zulassungsvoraussetzungen fortbestehen.

Was wird geprüft?

Sind die Inhalte des Angebotes aktuell? Besitzen die Dozenten die erforderliche Qualifikation? Wird der Fernlehrgang auch in anderen Bundesländern anerkannt?

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens prüfen erfahrene Fachleute nicht nur diese Fragen. Der Lernstoff wird zudem genauestens unter die Lupe genommen, er muss vollständig sein, fachlich einwandfrei und pädagogisch so aufbereitet, dass der Kursteilnehmer sein Lehrgangsziel sicher erreichen kann. Auch die Angaben im Informationsmaterial werden genaustens überprüft.

Dafür steht das Qualitätssiegel

Bei einem von der ZFU zugelassenen Fernlehrgang können Sie sich also sicher sein, dass das Lehrgangsziel erreicht wird. Denn das Fernstudium entspricht dem aktuellen Stand der Fachwissenschaft und wurde didaktisch aufbereitet. Besonders wichtig für alle, die befürchten, dass einem Fernstudium der Praxisbezug fehlt: Auch dieser wird von der ZFU sichergestellt. Ebenso die pädagogische Betreuung der Lernenden während der Teilnahme.

Nationale Anerkennung eines Fernstudiums

Eine weitere wichtige Frage ist, ob ein Fernlehrgang auch in anderen Bundesländern oder international anerkannt wird. Sichergestellt wird dies durch die „PAS 1037 quality specifications for distance learning providers”, die als nationaler Qualitätsstandard für Anbieter von Fernunterricht, Fernstudium und E-Learning in Deutschland konzipiert wurde.

AZWV-Zulassung: Förderung der Weiterbildungsmaßnahme

Zudem können sich Weiterbildungsinteressierte an der AZWV-Zulassung (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) orientieren. Diese gewährleistet die Förderung der Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen von Bildungsgutscheinen durch die Bundesagentur für Arbeit.

Qualität steht bei der Studiengemeinschaft Darmstadt ganz oben

Die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD), eines der größten und traditionsreichsten Fernlehrinstitute Deutschlands, weist seit März 2010 eine weitere Zertifizierung aus. Neben der Qualitätsnorm „PAS 1037”, der AZWV-Zulassung und der Zulassung durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht ist die SGD auch nach der neuen, international anerkannten Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Dadurch entsprechen sämtliche Prozesse in den Unternehmensbereichen den international anerkannten Richtlinien.


„Auch 2010 stand das intensive Qualitätsmanagement ganz oben auf unserer Agenda“, so Andreas Vollmer, Leiter Studienprogramm und Services sowie Qualitätsbeauftragter der SGD. „Jährlich wiederkehrende Audits mit Folgezertifizierung zeigen den Fernlernern zudem, dass die SGD dem Qualitätsmanagement permanent Beachtung schenkt.“

Welche Fernlehrgänge bietet die SGD an?

Die Qualität der SGD-Fernlehrgänge überzeugt bereits seit 1948 jährlich rund 55.000 Fernschüler. Das Angebot der Fernschule umfasst mehr als 200 staatlich geprüfte und anerkannte Fernlehrgänge in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit. 70 der Lehrgänge können zu 100% durch Bildungsgutscheine gefördert werden.

Weitere Informationen zum Angebot Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt Kostenlos Infomaterial anfordern