E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

Netzwerkmanager - Netzwerke leiten und kommunizieren

Für Unternehmen wird es heute immer wichtiger, Netzwerke und Telekommunikation miteinander sinnvoll zu verknüpfen. Dabei gilt es, das Potential beider Bereiche weitestgehend auszuschöpfen. Diese Aufgabe erfordert eine große Verantwortung und kommt nur für Fachkräfte in Frage.



Der Fernlehrgang „Netzwerkmanager“ bietet Ihnen die Möglichkeit, sich zu einer solchen Fachkraft mit Aussicht auf leitende Führungspositionen zu qualifizieren. Sie erlernen hier das notwendige Fach- und Führungswissen und sind in der Lage, das gesamte Firmennetz verantwortungsbewusst zu betreuen.

Fernlehrgang „Netzwerkmanager" im Überblick
Voraussetzungen

ILS: Sicherer Umgang mit dem PC, einem Textbearbeitungsprogramm, E-Mail sowie Interneterfahrungen

SGD: mindestens Realschulabschluss, von Vorteil sind Kenntnisse von MS Office, Bürokommunikation und des Internets

KLETT: Gute Kenntnisse zu Windows XP oder neuer und Grundkenntnisse zu Word und PowerPoint sowie Installationserfahrungen mit Betriebssystemen. Des Weiteren Erfahrungen in der betrieblichen Organisation und Kommunikation im Team.

Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Jedem Teilnehmer steht unmittelbar nach Erhalt des Studienmaterials ein kostenloser Testmonat zu.
Lehrgangsdauer

24 Monate

Option der kostenlosen Verlängerung um maximal 12 Monate.
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Grundlagen der Telekommunikation und Datenfernübertragung
  • Softwarebetreuung
  • Netzwerktechnik und Hardwarebetreuung
  • Telekommunikationstechnik
  • Projektmanagement
Abschluss

Zeugnis der jeweiligen Fernhochschule

Optional: fernschulinternes Zertifikat „Geprüfter Netzwerkmanager“
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder

Softwareorientierte Netzwerkadministration

Hardwareorientierte Netzwerkbetreuung

Telekommunikationstechnik
Gut zu wissen  

Dieser Fernlehrgang ist nach AZWV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein für Arbeit zu 100% förderungsfähig.

Für den Fernunterricht benötigen Sie einen gängigen Multimedia-PC mit dem Windows Betriebssystem.

Es besteht die Möglichkeit, an Praxisseminaren teilzunehmen. Die Teilnahme ist verpflichtend, sofern Sie zusätzlich zum Abschusszeugnis das fernschulinterne Zertifikat „ Geprüfter Netzwerkmanager“ erlangen möchten.

Anbieter des Fernlehrgangs „Netzwerkmanager“

Bei folgenden Instituten können Sie einen Fernlehrgang im Bereich „Netzwerkmanager“ absolvieren:

An wen richtet sich der Fernlehrgang „Netzwerkmanager“?

Der Fernlehrgang „Netzwerkmanager“ wendet sich an Beschäftige der IT-Branche, die ihre Chancen auf eine Führungsposition ausbauen wollen.

Ebenso kommt er für Quereinsteiger mit kaufmännischem oder technischem Berufshintergrund sowie für Betriebswirte und Ingenieure in Frage.

Um an diesem Kurs teilnehmen zu können, müssen Sie folgende Kenntnisse mitbringen:

ILS: Sicherer Umgang mit dem PC, einem Textbearbeitungsprogramm, E-Mail sowie Interneterfahrungen

SGD: mindestens Realschulabschluss, empfehlenswert sind Kenntnisse von MS Office, Bürokommunikation und des Internets

Außerdem wird für den Fernunterricht ein gängiger Multimedia-PC mit dem Betriebssystem Windows benötigt.

Welche Inhalte werden im Fernlehrgang „Netzwerkmanager“ vermittelt?

Netzwerkmanager sind unter anderem für Lösung firmeninterner IT-Probleme zuständig. Davon ausgehend erwerben Sie in diesem Fernlehrgang fundiertes Fachwissen. Doch Ihr Aufgabenhorizont reicht noch weiter. Sie sorgen nämlich auch dafür, dass die IT-Infrastruktur reibungslos verläuft und gegebenenfalls auf mehrere Unternehmen ausgedehnt wird. Aus diesem Grund macht Sie der Fernlehrgang „Netzwerkmanager“ mit der Organisation und Kommunikation innerhalb eines Unternehmens vertraut. Sie befassen sich mit Aspekten des Projektmanagements und der Telekommunikationstechnik.

Innerhalb von 24 erlangen Sie wertvolles Wissen und qualifizieren sich kontinuierlich in dreifacher Hinsicht: zu einem softwareorientierten Netzwerkadministrator, einem hardwareorientierten Netzwerkbetreuer und einem Telekommunikationstechniker. Sollte Ihnen die Regelstudienzeit dennoch nicht ausreichen, können Sie den Fernlehrgang kostenlos um bis zu zwölf Monate verlängern.

Ihr Fernunterricht stützt sich auf Studienhefte, wird aber zusätzlich von einem Computer Based Training und ScreenCam-Movies begleitet. Außerdem steht Ihnen jederzeit Ihr Fernlehrer beratend zur Seite. Er betreut Sie während des gesamten Lehrganges und korrigiert beziehungsweise kommentiert und bewertet Ihre Einsendeaufgaben. Der Zugang zu einem Online-Studienzentrum ermöglicht den Kontakt  beziehungsweise den Austausch mit anderen Kommilitonen.

Ergänzend zum theoretischen Unterricht besteht die Möglichkeit, an Praxisveranstaltungen teilzunehmen und das erworbene Wissen konkret anzuwenden. Die Seminare schließen mit einer schriftlichen Prüfung ab.

Im Anschluss an den Fernlehrgang werden Sie in der Lage sein, leitende Positionen als Netzwerkmanager zu übernehmen und für das firmeninterne PC-Netz Sorge zu tragen. Bescheinigen können Sie dies mit dem Abschlusszeugnis Ihres Fernanbieters. Und bei Interesse können Sie sogar das fernschulinterne Zertifikat „Geprüfter Netzwerkmanager“ dranhängen. Hierfür müssen Sie allerdings an den Praxisveranstaltungen teilnehmen und die anschließende Prüfung bestehen.

Welche Vorteile bietet der Fernlehrgang „Netzwerkmanager“?

Der Fernlehrgang „Netzwerkmanager“ eignet sich sehr gut als Sprungbrett in leitende Führungspositionen. Er vermittelt aktuelle Inhalte und ist zudem multimedial ausgerichtet. Fernunterricht wird sinnvoll durch Präsenzseminare ergänz. Zudem steht jedem Kursteilnehmer jederzeit ein Fernlehrer zur Verfügung. Die Qualität des Fernlehrganges wird durch die Zentralstelle für Fernunterricht in Köln bescheinigt. Sie hat den Kurs geprüft und anerkannt beziehungsweise staatlich zugelassen.

Der Aufbau des Fernlehrganges berücksichtigt insbesondere die Bedürfnisse von Berufstätigen. Deshalb dürfen Sie die Regelstudienzeit um maximal zwölf Monate verlängern, ohne dass Zusatzkosten entstehen. Auch bei der Anmeldung wird Flexibilität groß geschrieben. Interessenten können Sich zu einem beliebigen Zeitpunkt unverbindlich anmelden. Jedem Teilnehmer steht unmittelbar nach Erhalt des Studienmaterials ein Testmonat zu. Innerhalb von vier Wochen können Sie entscheiden, ob Ihnen der Fernlehrgang „Netzwerkmanager“ zuspricht. Andernfalls können Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Dieser Fernlehrgang ist AZWV-zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100% förderungsfähig.