E-Mail Drucken

Fernlehrgang

Fernstudium Wirtschaftsinformatik - Ein Überblick über die Funktionen der Wirtschaft

Die Wirtschaftsinformatik ist eine interdisziplinär ausgerichtete Wissenschaft. Als solche bildet sie die Schnittstelle zwischen IT und Betriebswirtschaftslehre. Durch das Fernstudium Wirtschaftsinformatik können Sie lernen, den Einsatz von Informationstechnologien wirtschaftlich zu analysieren.



Ihre Aufgabe besteht darin, im Unternehmen am Einsatz von Informationstechnologien mitzuwirken. Schaffen auch Sie sich eine Beurteilungsgrundlage für alle Fragen rund um die Datenverarbeitung: mit einem Fernstudium Wirtschaftsinformatik.

Fernlehrgang „Wirtschaftsinformatik" im Überblick
Voraussetzungen Gute PC-Anwenderkenntnisse
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Mit Erhalt des Studienmaterials haben Sie vier Wochen Zeit, um den Fernlehrgang kostenlos zu testen
Lehrgangsdauer

15 Monate, Grundkurs 3 Monate

Option der kostenlosen Verlängerung um weitere 9 Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Elektronische Datenverarbeitung
  • Grundlagen der Telekommunikation
  • Datenfernübertragung und Rechnernetze
  • Informationsverarbeitung im Unternehmen
  • Software-Engineering
  • DV-Projektorganisation im Unternehmen
  • Datenorganisation und -banken
  • Informationsverarbeitung in der Produktion
Abschluss

Abschlusszeugnis der jeweiligen Fernhochschule

Optional: fernschulinternes Zertifikat
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Entwurf, Entwicklung und Anwendung von Informations- und Kommunikationssystemen für Unternehmen, Wirtschaft und Verwaltung

Anbieter des Fernlehrgangs Wirtschaftsinformatik

Bei folgenden Instituten können Sie einen Fernlehrgang im Bereich Wirtschaftsinformatik absolvieren:

An wen richtet sich der Fernstudium Wirtschaftsinformatik?

Das Fernstudium Wirtschaftsinformatik wendet sich an Personen, die Grundlagenkenntnisse der Informations- und Datenverarbeitung erwerben möchten.

Für die erfolgreiche Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Vorteilhaft sind jedoch gute PC-Kenntnisse, Erfahrung mit einem Betriebssystem und einem Textverarbeitungsprogramm.

Welche Inhalte werden vermittelt?

Das Fernstudium Wirtschaftsinformatik vermittelt Ihnen Grundlagenwissen der Wirtschaftsinformatik. Sie lernen, wie man unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Fragestellungen Informationstechnologien effektiv in einem Unternehmen einsetzt. Die Inhalte sind branchenübergreifend, aktuell und leicht nachvollziehbar. Im ersten Teil Ihres Fortbildungskurses befassen Sie sich mit der Daten- und Informationsverarbeitung.

Davon ausgehend lernen Sie im Fernstudium Wirtschaftsinformatik, wie die Organisation der Datenverarbeitung erfolgt und was Sie bei der Planung, Konzeption und Entwicklung von Informationssystemen beachten müssen. Weitere Schlagwörter des Lehrplans sind unter anderem das Software-Engineering, Telekommunikation sowie Datenfernübertragung in Rechnernetzen. Ziel ist es, Ihnen Entscheidungskompetenz zu vermitteln, so dass Sie künftig als qualifizierter Ansprechpartner über den Einsatz neuer Informationstechnologien mitentscheiden.

Die jeweiligen Studieninhalte im Fernstudium Wirtschaftsinformatik eignen Sie sich selbständig mithilfe von 22 Studienheften per Fernunterricht an. Zusätzliche Unterstützung erhalten Sie von Ihrem persönlichen Fernlehrer. Er steht Ihnen beratend zur Seite und ist für die Korrektur beziehungsweise Bewertung Ihrer Einsendeaufgaben zuständig. Ergänzend zum Fernunterricht können Sie auf ein Online-Studienzentrum zugreifen. Diese Kommunikationsplattform ist vielseitig nutzbar und ermöglicht es zum Beispiel, andere Kommilitonen kennenzulernen oder an Diskussionsforen teilzunehmen.

Das Fernstudium Wirtschaftsinformatik schließt mit dem Abschlusszeugnis des jeweiligen Anbieters ab. Darüber hinaus können Sie ein fernschulinternes Zertifikat erwerben. Hierfür ist bei ILS und Klett die Anfertigung einer Abschussarbeit erforderlich. Bei SGD wiederum müssen Sie eine schriftliche Heimprüfung ablegen.

Welche Vorteile bietet das Fernstudium Wirtschaftsinformatik?

Das Fernstudium Wirtschaftsinformatik wurde von neutralen Gutachtern der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Damit wird bestätigt, dass die Studieninhalte fachlich einwandfrei, vollständig und pädagogisch aufbereitet sind.

Sie erlangen einen staatlich anerkannten Abschluss und können sowohl die Studiendauer als auch den Studienbeginn selbst bestimmen. Anmeldefristen bestehen nicht, so dass Sie sich jederzeit zum Fernstudium Wirtschaftsinformatik einschreiben können. Mit Erhalt des Studienmaterials haben Sie vier Wochen Zeit, um den Kurs in Ruhe zu testen. Im Rahmen dieses Testmonats stehen Ihnen sämtliche Service-Leistungen Ihres Anbieters zur Verfügung. Sollte das Programm Sie nicht überzeugen, steht es Ihnen zu, innerhalb des Probestudiums von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Es genügt, wenn Sie anschließend das Studienmaterial wieder zurückschicken. Das Probestudium wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt.

Das Fernstudium Wirtschaftsinformatik dauert 24 Monate. Bei Bedarf dürfen Sie die Regelstudienzeit kostenlos um weitere zwölf Monate verlängern.