E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

Antiquitäten - Den Blick für Raritäten schärfen

Gerade in der heutigen, modernen und hektischen Zeit steigt der Wunsch vieler Menschen nach Traditionellem. Aus diesem Grund sind Antiquitäten als Andenken an vergangene Zeiten gefragter denn je. Sie gelten als das Feld, auf dem das Gestern noch Zukunft hat. Daher ist der Fernlehrgang Antiquitäten eine sinnvolle Weiterbildung und Ergänzung, für Experten sowie für Hobbysammler.

Fernlehrgang „Antiquitäten" im Überblick
Voraussetzungen Keine
Lehrgangsbeginn Jederzeit
Lehrgangsdauer 18 Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Stilkunde
  • Möbel
  • Gemälde
  • Porzellan und Tonwaren
  • Glas und Kristall
  • Gold, Silber und Juwelen
  • Bronze, Kupfer, Eisen und Zinn
  • Glocken und Uhrwerke
  • Teppiche und Wandbekleidung
  • Bücher, Bilder und Gravuren
  • Asiatische Kunst und Münzen
  • Verschiedenes: von der Heraldik über Puppen bis hin zu Versteigerungen und Antiquitätenhandel
Abschluss SGD-Abschlusszeugnis
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
  • Weiterbildung für Fachleute aus dem Bereich Antiquitäten
  • Qualifikation für Hobbysammler von Antiquitäten
Gut zu wissen 4 Wochen kostenlos testen

Anbieter des Fernlehrgangs Antiquitäten

Bei folgendem Institut können Sie einen Fernlehrgang im Bereich Antiquitäten absolvieren:

Wer kann am Lehrgang teilnehmen?

Der Fernlehrgang Antiquitäten richtet sich an diejenigen, die sich aus Berufsgründen oder aus reinem Interesse mit Antiquitäten beschäftigen. Da keine Vorkenntnisse für diesen Fernlehrgang notwendig sind, kann jeder Wissbegierige daran teilnehmen.

Für Hobbysammler, die Antiquitäten als Wertanlage betrachten, stellt dieser Lehrgang eine sinnvolle Ergänzung dar. Das so erworbene Wissen hilft beim Kauf der Wertgegenstände und unterstützt den Sammler dabei, Kostbarkeiten von wertlosem Ramsch zu unterscheiden.

Zudem wird ein erster Einblick in die Berufswelt der Antiquitäten gewährt, indem auch Abläufe und Bräuche von Auktionen beschrieben und erläutert werden.

Auch Fachleute, die bereits im Bereich Antiquitäten tätig sind, können von der Weiterbildung profitieren. Es wird eine große Bandbreite an Kenntnissen vermittelt, die bereits vorhandenes Fachwissen sinnvoll ergänzt.

Anerkannt und zugelassen

Der Fernlehrgang Antiquitäten ist staatlich anerkannt. Nach erfolgreichem Abschluss wird das SGD-Zeugnis verliehen. Er ist einzigartig in Deutschland und wird nur von der SGD angeboten. Darüber hinaus wurde der Fernlehrgang von der ZFU in Köln (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht) geprüft und zugelassen.

Betreuung und Material

Die Wissensgebiete, die im Fernlehrgang Antiquitäten abgedeckt werden, erstrecken sich über 12 Teilgebiete. Diese werden in der Studienmappe erläutert, die 37 Lernhefte enthält. Zudem hat der Teilnehmer Zugang zum Online Campus „waveLearn“. ER erhält außerdem einen Studienausweis der SGD.

Während des Fernlehrgangs hat der Teilnehmer die Möglichkeit, jeder Zeit einen der SGD-Betreuer schriftlich, telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.