E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

Fotografieren leicht gemacht - Lassen Sie Ihr Hobby zum Beruf werden

Fotografieren lernen macht Spaß und schenkt einem eindrucksvolle Bilder. Doch dabei kommt es auf mehr an, als nur den Auslöser einer Digitalkamera mit Millionen von Megapixel zu drücken. Der Fernlehrgang „Fotografieren leicht gemacht“ bringt Ihnen gestalterische sowie technische Grundlagen im Bereich Fotografie bei.



Erinnerungen aus dem Urlaub, von der Geburt des Kindes oder von der Silberhochzeit der Schwiegereltern. Fotos halten Momente fest und spiegeln  Gefühle und Stimmungen, die in dem Augenblick aufkamen, wieder. Bei den meisten scheitert das perfekte Foto nicht an der Kamera, sondern am Handwerk. Man muss über ein geschultes Auge verfügen, um das Verhältnis von Farben und Licht richtig einsetzen zu können. Außerdem benötigt man beim professionellen Fotografieren ein paar technische Grundlagen, um die Funktion der digitalen oder manuellen Kamera richtig bedienen zu können. Der Fernlehrgang zum Fotografieren lernen eignet sich also gut, um aus einem Amateur einen professionellen Fotografen zu machen.

Fernlehrgang „Fotografieren leicht gemacht" im Überblick
Voraussetzungen Kompaktkamera oder Fotoausrüstung
Lehrgangsbeginn Jederzeit; Kostenloser Test über 4 Wochen möglich
Lehrgangsdauer 12 Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Einführung
  • Historie der Fotografie
  • Technik der Fotografie
  • Fotografie und Licht
  • Gestalten mit der Kamera
  • Fotokomposition
  • Fotomotive
  • Fotografie als Beruf
  • Das Fotolabor
  • Kunst und Fotografie
  • Fotografie, Text, Druck
  • Fotopräsentation
  • Digitale Fotografie
  • Aktfotografie
Abschluss Aushändigung eines Zeugnisses der verschiedenen Institute
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder Fachverkäufer, Grafiker, Fotografen, Werbe- oder Marketingabteilung

Anbieter des Fernlehrgangs „Fotografieren leicht gemacht"

Bei folgenden Instituten können Sie einen Fernlehrgang im Bereich „Fotografieren leicht gemacht" absolvieren:

Für wen ist der Fernlehrgang zum Fotografieren lernen geeignet?

Da Sie keine bestimmten Vorkenntnisse mitbringen müssen, wendet sich der Fernlehrgang „Fotografieren leicht gemacht“ an alle, die sich für das Fotografieren begeistern und etwas dazulernen wollen. Sind ihre Bilder oft verwackelt oder so dunkel, dass man die Person darauf kaum erkennt? Diese ärgerlichen Fehler lassen sich ganz leicht aus dem Weg räumen.

Durch die Einführung in die verschiedenen Bereiche, wie „Fotografie und Licht“ oder „Gestalten mit der Kamera“, werden Sie sicherer im Umgang mit der Kamera und können Familie und Freunde mit ihren eindrucksvollen Bildern beeindrucken.

Schöne Fotos eignen sich gut als Geschenk oder kleine Aufmerksamkeit, da sie sehr persönlich sind und an schöne Momente erinnern. Das richtige Fotografieren lernen kann Sie aber auch beruflich weiterbringen. Vielleicht haben Sie bis jetzt nur nebenbei als freier Fotograf für eine Zeitschrift gearbeitet und wollen jetzt ein eigenes Fotolabor eröffnen? Oder Sie interessieren sich für Public Relations und wissen nur nicht, wie Sie das Projekt bildlich umsetzen können?

All diese Fragen können im Fernlehrgang zum Fotografieren lernen beiseite geräumt werden, sodass Sie Ihrem Traumberuf ganz nah kommen. So erfreuen Sie nicht nur ihre Freunde mit einem eigenen Fotokalender, sondern können richtig viel Geld mit ihrem Hobby verdienen. Wer träumt nicht davon, sein Hobby zum Beruf zu machen?

Brauche ich eine teure Fotoausrüstung für den Fernlehrgang zum Fotografieren lernen?

Zum Fotografieren lernen ist eine spezielle Fotoausrüstung natürlich sinnvoll. Mit ihr lassen sich viele Einstellungen optimieren und verändern, sodass Sie ihre Bilder noch individueller gestalten können. Für den Lehrgang an den verschiedenen Fernakademien wird meist aber nur eine Kompaktkamera benötigt. Darunter fällt eine einfache Digital- oder Spiegelreflexkamera. Wenn Sie noch ganz am Anfang Ihrer Lernprozesses stehen, sollte eine einfache Kamera ausreichen. Sobald Sie sich dann ausreichend Wissen angeeignet haben, haben Sie automatisch ein Verlangen nach einer etwas teureren Fotoausrüstung zum Fotografieren lernen. Denn damit lassen sich der Blitz oder das Objektiv einfach besser einstellen, als mit einer Digitalkamera. Es ist auch besser, wenn man sich bereits beim Kauf mit einer Fotoausrüstung auskennt, als wenn man komplett auf den Fachverkäufer vertrauen muss.