E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

Homöopathie: Mehr als einfache Schmerzbekämpfung

Homöopathie ist neben der Schulmedizin die beliebteste Methode, um Krankheiten zu heilen. Diese Heilmethode versucht, im Gegensatz zur normalen Medizin, die Ursache einer Krankheit zu finden und den Körper ganzheitlich davon zu befreien.



Die Homöopathie ist eine erfolgreiche Heilmethode, die auf Medikamente mit möglichen Nebenwirkungen verzichten kann. In langen Einzelgesprächen versucht der Heilpraktiker/ die Heilpraktikerin die Lebenssituation des Einzelnen zu erfassen. Es ist wichtig, auch die Psyche eines Patienten zu untersuchen, da die Ursache einer Krankheit oft im Kopf entsteht. Der Fernlehrgang vermittelt nötige Grundlagen in der von Samuel Hahnemann entwickelten Denkweise der Naturheilkunde. Hauptsächlich erlangen  Sie aber Kenntnisse über die praktische Anwendung.

Fernlehrgang „Homöopathie" im Überblick
Voraussetzungen Keine Voraussetzungen
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Kostenloser Test über 4 Wochen möglich

Lehrgangsdauer 9 Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Grundlagen der Homöopathie
  • Erkältungskrankheiten
  • Not- und Unfälle
  • Kinderkrankheiten
  • Allergien und Hauterkrankungen
  • Geschlechtsorgan
  • Erkrankungen des Verdauungssystems
  • Erkrankungen der Harn- und Geschlechtsorgane
  • Psychisch-seelische Störungen
  • Biologie des Menschen
Abschluss Aushändigung eines Zeugnisses der verschiedenen Institute
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder Tätigkeiten in der Heilkunde, Apotheker

Anbieter des Fernlehrgangs „Homöopathie“

Bei folgenden Instituten können Sie einen Fernlehrgang im Bereich „Homöopathie“ absolvieren:

An wen wendet sich der Fernlehrgang „Homöopathie“?

Sie wollten schon immer eine ganzheitliche Methode des Gesundwerdens und Gesundbleibens für sich und Ihre Familie entdecken? Dann ist die Homöopathie genau das Richtige für Sie. Hier geht es nämlich darum, eine Art Philosophie zu verfolgen. Nämlich die, dass es falsch ist, nur die eigentliche Entzündung zu beheben.

Bei der Homöopathie verfolgt man eine gesunde Lebensweise und versucht, ohne stark dosierte Medikamente der Schulmedizin auszukommen. Kleine Zuckerkügelchen mit dem Namen „Globulis“ enthalten natürliche Stoffe, wie beispielsweise Arnica, um die unterschiedlichsten Symptome im Körper zu heilen.

Der Fernlehrgang richtet sich aber auch an diejenigen, die bereits im Gesundheitswesen tätig sind und ihre Kenntnisse vertiefen möchten. Die Homöopathie ist keine abgeschlossene Wissenschaft. Es gibt immer neue Studien, die darüber berichten, welche Vorgehensweise bei welcher Krankheit richtig ist. Gerade im Bereich der Kinderkrankheiten wird immer wieder diskutiert, was  besser ist: Homöopathie oder direkte Anwendung der Schulmedizin. Die Homöopathie setzt sich das Ziel, das Immunsystem zu stärken, damit der Körper nicht so anfällig für von außen wirkende Krankheiten, wie Allergien, ist.

Wenn Sie also überlegen, sich und ihre Familie mit den schonenden Methoden zu behandeln, Ihnen bislang aber die nötigen Kenntnisse im Bereich des gesunden Lebens fehlen, kann der Fernlehrgang Ihnen das dazu nötige Wissen vermitteln.

Wie ist der Fernlehrgang „Homöopathie“ aufgebaut?

Zunächst lernen Sie die Grundprinzipien der Homöopathie kennen. Anschließend werden Sie mit den einzelnen Krankheitsbildern, ihren Symptomen und deren Behandlung vertraut gemacht. Sie bekommen einen Einblick in die bekanntesten Heilmittel und wann man welche verschreibt. Im Fernlehrgang werden Ihnen bisher unbekannte Begriffe, wie „Simile-Regel“ oder „Arzneimittelpotenzierung“ erklärt. Nach Abschluss des Kurses wissen Sie, was Homöopathie ist, wie sie wirkt, was sie leisten kann und welche Grenzen es gibt.