E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

Baustatik - Grundlage für das praktische Bauwesen

Der Fernlehrgang Baustatik befasst sich mit der Stabilität von Tragwerken im Bauwesen. Bei der Baustatik kommen diverse Berechnungsverfahren zum Einsatz, die als Hilfsmittel der Tragwerksplanung genutzt werden. Außerdem finden sie in den Bereichen der Modellbildung und in der Konstruktionslehre Einsatz.



Die Baustatik dient dazu, die Einwirkung von äußeren Lasten auf innere Spannungen und Verformungen nachzuvollziehen, um schließlich die Stabilität bzw. Nichtstabilität nachzuweisen. Dabei werden die wirkenden Lasten, je nach Häufigkeit ihres Auftretens, in ständige, veränderliche und außergewöhnliche Einwirkungen unterteilt. Ein Ziel kann es dabei sein, ungünstige Kombinationen aus diesen Lasten zu ermitteln, mit Hinsicht auf die beanspruchten Bauwerksmaterialien und dem Begrenzen von Verformungen.

Fernlehrgang „Baustatik" im Überblick
Voraussetzungen Fachlich geeignete abgeschlossene Berufsausbildung
Lehrgangsbeginn Jederzeit -  4 Wochen kostenlos testen
Lehrgangsdauer 12 Monate, wobei Sie wöchentlich etwa 10 Stunden benötigen. Sie können jedoch auch schneller vorgehen oder sich Zeit lassen; die Regelstudienzeit dürfen Sie um ein halbes Jahr kostenlos überschreiten.
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Fachwerkbinder
  • Träger auf zwei Stützen
  • Krag- und Gerberträger
  • Geneigte Träger
  • Durchlaufträger
  • Festigkeitslehre
  • Verbindungsmittel des Holzbaus
  • Verbindungsmittel des Stahlbaus
Abschluss
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Bauwesen, Ingenieure, Architekten

Anbieter des Fernlehrgangs „Baustatik“

Bei folgendem Institut können Sie einen Fernlehrgang im Bereich „Baustatik“ absolvieren:

Für wen ist der Lehrgang „Baustatik“ geeignet?

Dieser Lehrgang ist für Architekten und Ingenieure aus dem Bauwesen interessant, die sich zusätzliche Qualifikationen im praktischen Bereich aneignen möchten. Dies bildet eine essentielle Grundlage für eine beruflich verantwortungsvolle Position im Bauwesen.

Wie ist der Lehrgang „Baustatik“ aufgebaut?

Zunächst werden die notwendigen Kenntnisse über diverse Normen und Berechnungen bei der statischen Beanspruchung vermittelt. Durch viele praxisnahe Beispiele erlernen Sie die Bestimmung der verschiedenen Statiken im Stahl-, Beton- und Holzbau. Dabei spielen sowohl die Festigkeitslehre über die verschiedenen Belastungs- und Spannungsfälle, als auch die Auswahl der geeigneten Verbindungsmittel im Hoch- und Tiefbau eine wesentliche Rolle. Mit Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein, eigenständige Berechnungen von Bau- und Gebäudeteilen durchzuführen. Für den Fernlehrgang werden Ihnen zwölf Studienhefte und ein Tabellenbuch zur Verfügung gestellt.

Warum „Baustatik“?

Im Lehrgang Baustatik lernen die Teilnehmer das theoretische Grundkonzept der Baustatik kennen und können anschließend die unterschiedlichen Tragwerksformen unterscheiden. Außerdem werden Sie in die Grundlagen der Tragwerksplanung, Sicherheitskonzepte etc. eingeführt und können somit die auftretenden Einwirkungen bei Tragwerken nachvollziehen. Somit bildet der Fernlehrgang Baustatik eine grundlegende Basis für Architekten und Ingenieureim Bauwesen.