E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

Digitale Musikproduktion - Musik gestalten

Bereits die Antike wusste die Musik zu schätzen und verlieh ihr einen festen Bestandteil in dem Kanon der sieben freien Künste. Musik war eines der Studienfächer, die beherrscht werden mussten, wollte man dem damaligen Ideal des gebildeten Menschen nahekommen.



Auch wenn wir unser Bildungsideal heutzutage nicht mehr ausgehend von den sieben freien Künsten definieren, ist uns die Musik weiterhin wohlgesonnen. So stellte Nietzsche beispielsweise fest: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ Ob er dies immer noch behaupten würde, wenn ihm die heutigen Möglichkeiten der Musikproduktion bekannt wären? Immerhin ist es ein leichtes, Musik aus dem eigenen PC zu zaubern. Wenn Sie lernen möchten, wie Sie Ihren eigenen Computer in ein Tonstudio verwandeln, um Ihre Musikideen zu verwirklichen, ist der Fernlehrgang „Digitale Musikproduktion“ hervorragend für Sie geeignet.

Fernlehrgang „Digitale Musikproduktion" im Überblick
Voraussetzungen

Sicherer Umgang am PC

Als Arbeitsmaterial benötigen Sie Windows XP oder Vista oder MAC OS mit DVD-Laufwerk, einen CD-Brenner sowie Internetzugang. Ein Mischpult ist empfehlenswert
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Kostenloser vierwöchiger Probeunterricht möglich
Lehrgangsdauer

14 Monate

Die Regelstudienzeit darf bei der Sgd um maximal 7, bei ILS und Klett um höchstens 9 Monate überschritten werden. Zusatzkosten fallen nicht an.
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Grundlagen der Akustik und Einführung in die Studiotechnik
  • Arbeit mit Audiodateien in Cubase SE
  • Aufnahmetechniken
  • Musiktheoretische Grundlagen
  • Effektbearbeitung
  • MIDI-Anwendung
  • Synthesetechniken und virtuelle Instrumente
  • Erweiterte Harmonielehre und Arrangement
  • Videovertonung
  • Das Musikbusiness
  • Surround-Technik
Abschluss Abschlusszeugnis der jeweiligen Fernhochschule
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Musikbranche, Produzent
Gut zu wissen

Die ILS bietet Zugang zum Online-Studienzentrum. So können via Internet Studieninhalte abgerufen und Kontakt zu den Lehrern / Kommilitonen hergestellt werden

Kostenlose  Sequenzer Software im Studienmaterial enthalten

Ils und Klett bieten einen Workshop in Hamburg an. Die Teilnahme ist optional.

Ils und Klett wurden von der Firma Steinberg, die auch die passende Software liefert, ausgezeichnet mit dem Titel „ Authorized Steinberg Training Center“

Anbieter des Fernlehrgangs „Digitale Musikproduktion“

Bei folgenden Instituten können Sie einen Fernlehrgang im Bereich „Digitale Musikproduktion“ absolvieren:

An wen richtet sich der Fernlehrgang „Digitale Musikproduktion“?

Der Fernlehrgang „Digitale Musikproduktion“ richtet sich allgemein an diejenigen unter Ihnen, die sich für Musik und Tonstudiotechnik begeistern können.

Wenn Sie die digitale Musikproduktion als Hobby betreiben möchten, sind Sie hier an der richtigen Adresse. Andererseits eignet sich der Fernlehrgang für Musiker, Bands oder DJs, die ihre Musik auf professionelle Weise digital produzieren wollen. Auch Musiklehrer kommen auf ihre Kosten, etwa wenn sie das Thema „Musik und Computer“ im Unterricht behandeln möchten oder eine Schulband leiten. Nicht zuletzt können Sie den Fernlehrgang als berufliche Zusatzqualifikation im Multimedia-Bereich nutzen.

Um an dem Kurs teilnehmen zu können, müssen Sie kein Musikinstrument beherrschen. Allerdings sollten Sie sicher im Umgang mit Ihrem PC sein. Zu der notwendigen technischen Ausstattung gehören: Windows XP oder Vista oder MAC OS mit DVD-Laufwerk, CD-Brenner, Internetzugang. Ein Mischpult ist empfehlenswert.

Welche Inhalte werden im Fernlehrgang „Digitale Musikproduktion“ vermittelt?

Der Fernlehrgang „Digitale Musikproduktion“ ist multimedial konzipiert und dauert bei allen Anbietern 14 Monate. Eine kostenlose Verlängerung um 7 (sgd) beziehungsweise 9 Monate (ILS und Klett) ist möglich. Die Inhalte decken zum einen die Musiktheorie und Akustik ab. Zum anderen erlernen Sie die Grundlagen der Studiotechnik, der Videobearbeitung und -verortung sowie Grundzüge des Musikbusiness. Sie eignen sich den Unterrichtsstoff mithilfe von 16-17 Studienheften an. Im Lehrmaterial enthalten sind auch Übungsprogramme sowie Software der Firma Steinberg, mit der Sie sich Ihr eigenes Tonstudio auf den Rechner holen können. Sie eignet sich hervorragend für das Aufnehmen, Bearbeiten und Produzieren von Musikstücken. Bei zwei Instituten (ils und Klett) können Sie sogar ergänzend zum eigentlichen Lehrplan optional an einem Studio-Workshop in Hamburg teilnehmen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, Ihr Talent in einer professionellen Umgebung auszutesten.

Nach erfolgreichem Abschluss des Fernlehrganges „Digitale Musikproduktion“ werden Sie sich als Musiker, Produzenz und Multimedia-Kenner am eigenen Rechner souverän behaupten können.

Welche Vorteile bietet der Fernlehrgang „Digitale Musikproduktion“?

Der wohl entscheidende Vorteil des Fernlehrganges „Digitale Musikproduktion“ liegt darin, dass Sie bei der Produktion und Bearbeitung ihrer Musikstücke unabhängig von einem professionellen Tonstudio arbeiten. Denn dieses holen Sie sich einfach nach Hause. Musikbegeisterte, die sich hobbymäßig mit Musik und Computer beschäftigen werden auf ihre Kosten kommen. Denn im Fernlehrgang lernen Sie, die Möglichkeiten entsprechender Software vollends auszuschöpfen.

Nicht minder begeistert dürften professionelle Musiker sein, die eine medienwirksame Verbreitung ihres Könnens anstreben. Sie sollten, was die technischen Entwicklungen angeht, auf dem Laufenden bleiben. Denn nicht die Plattenfirmen sind es, die nach Talenten Ausschau halten. Mittlerweile trifft genau das Gegenteil zu. Und die Konkurrenz ist groß, man denke nur an Musikerprofile auf Myspace oder Youtube. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, sich gekonnt in Szene zu setzen. Wer in diesem Sinne die digitale Musikproduktion beherrscht, ist seinen Mitstreitern um einiges voraus.