E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

NC- und CNC-Technik im Überblick

Computergestützte Werkzeugmaschinen sind in der Fertigungs- und Automatisierungstechnik der Schlüssel zur Optimierung von Arbeitsprozessen. Sie arbeiten präzise, und das bei gleichbleibender Geschwindigkeit und Qualität. Dies wiederum steigert den Gewinn eines Unternehmens. Doch der Einsatz von Computern geht auch mit dem Bedarf an Fachkräften einher, welche die Programmierung und Steuerung der einzelnen Maschinen beherrschen. Genau hier setzt der Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“ an. Er vermittelt Ihnen eine gefragte Schlüsseltechnologie und sorgt dafür, dass Sie den Anschluss an die technische Entwicklung nicht verlieren.

Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik" im Überblick
Voraussetzungen

Mathematische Grundkenntnisse

Fachlich geeignete abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens zweijährige Berufspraxis in der Metallverarbeitung
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Mit Erhalt des Studienmaterials haben Sie vier Wochen Zeit, um den Fernlehrgang kostenlos zu testen
Lehrgangsdauer

8 Monate

Option der kostenlosen Verlängerung um weitere 4 (SGD) beziehungsweise 6 (ILS / Klett) Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Einführung
  • Programmieren
  • CNC-Dreh- und Fräsmaschinen
Abschluss Abschlusszeugnis der jeweiligen Hochschule
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Programmierung / Steuerung von Werkzeugen und Maschinen mittels NC- und CNC-Technik (Metall-, Kunststoff- und Holzverarbeitung).
Gut zu wissen

Dieser Fernlehrgang ist nach AZWV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100% förderungsfähig.

Im Studienmaterial ist zusätzlich zu den Lernheften eine Lernsoftware enthalten.

Für den Fernunterricht benötigen Sie einen PC mit Windows 98, ME, 2000 oder XP, Zeichengeräte und einen Taschenrechner.

Zusätzlich zu den Studienheften erhalten Sie die Software „Lektor CNC-Technik“.

Anbieter des Fernlehrgangs „NC- und CNC-Technik“

Bei folgenden Instituten können Sie einen Fernlehrgang im Bereich „NC- und CNC-Technik“ absolvieren:

An wen richtet sich der Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“?

Der Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“ wendet sich an Beschäftige der metallverarbeitenden Fertigung. Sie können an diesem Kurs teilnehmen, wenn Sie entweder eine fachlich geeignete Berufsausbildung oder eine mindestens zweijährige Berufspraxis in der Metallverarbeitung mitbringen. Für den Fernunterricht benötigen Sie mathematische Grundkenntnisse, Zeichengeräte, einen Taschenrechner sowie einen PC mit Windows 98, ME, 2000 oder XP.

Welche Inhalte werden im Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“ vermittelt?

Im Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“ lernen Sie, wie Maschinen und Werkzeuge durch den Einsatz computergestützter Technik programmiert und gesteuert werden.

Die in diesem Kurs vermittelten Inhalte gliedern sich in drei Themenkomplexe: (1) Einführung, (2) Programmieren, (3) CNC-Dreh- und Fräsmaschinen. Auf Grundlage von Studienheften und der Lernsoftware „Lektor CNC-Technik“ eignen Sie sich den Lernstoff per Fernunterricht an. Sie bearbeiten anschließend Übungen und leiten diese an Ihren persönlichen Fernlehrer weiter. Er wiederum schickt Ihnen die korrigierten und benoteten Fassungen zurück, wodurch Sie Ihren eigenen Lernfortschritt überprüfen können.

Eine sinnvolle Ergänzung zum Fernunterricht bietet das Online-Studienzentrum. Diese Kommunikationsplattform ist vielseitig nutzbar und ermöglicht es Ihnen unter anderem, in Kontakt zu anderen Kommilitonen zu treten, Lerngruppen zu bilden oder studienrelevante Inhalte abzurufen.

Nach Ablauf des Kurses beherrschen Sie die Programmierung beziehungsweise Steuerung von Werkzeugen und Maschinen mittels der NC und CNC-Technik. Nachweisen können Sie dies mit dem Abschlusszeugnis Ihres Anbieters.

Welche Vorteile bietet der Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“?

Der Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“ wurde von neutralen Gutachtern der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Daran können Sie ablesen, dass die Inhalte vollständig, fachlich einwandfrei und pädagogisch aufbereitet sind. Sie können sich jederzeit zu diesem Fortbildungskurs einschreiben, denn Anmeldefristen bestehen nicht. Per Post erhalten Sie das Studienmaterial und haben anschließend vier Wochen Zeit, um alles in Ruhe zu testen.

Während des Testmonats steht es Ihnen zu, die Service-Leistungen Ihres Anbieters uneingeschränkt zu nutzen. Sollten Sie sich gegen eine weitere Teilnahme entscheiden, genügt es, wenn Sie im Rahmen der Probezeit ohne Angabe von Gründen Widerruf einlegen. Sie müssen lediglich das Studienmaterial wieder zurückschicken. Für den Testmonat fallen keine Studiengebühren an.

Der Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“ dauert 8 Monate. Sollte Ihnen diese Zeit nicht ausreichen, können Sie den Kurs kostenlos um weitere 4 (SGD) beziehungsweise 6 (ILS / Klett) Monate verlängern. Auf diese Weise können Sie Ihr Lerntempo selbst bestimmen und sind keinem Druck ausgesetzt.

Der Fernlehrgang „NC- und CNC-Technik“ ist nach AZWV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100% förderungsfähig.