E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Bürosachbearbeiter

Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter im Überblick“

Der Bürosachbearbeiter übernimmt in einem Betrieb äußerst vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben, zu denen bei weitem mehr gehört als Organisation und Telefonzentrale. Er muss betriebswirtschaftliche Vorgänge durchschauen können, sich in der Markttheorie ebenso auskennen wie in der Buchführung.



Unbedingt notwendig ist rechtliches Wissen, das zum Beispiel bei Vertragsentwürfen und -abschlüssen zum Einsatz kommt. Und natürlich dürften IT-Kenntnisse nicht fehlen. Der Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“ bereitet Sie auf all diese Tätigkeiten vor. Als Belohnung winken Berufschancen in branchenunabhängigen Wirtschaftszweigen.

Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter" im Überblick
Voraussetzungen Keine Voraussetzungen
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Kostenloser vierwöchiger Probeunterricht möglich
Lehrgangsdauer

18 Monate

Die Regelstudienzeit darf um maximal 12 Monate überschritten werden, ohne dass Zusatzkosten anfallen.
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Büroorganisation
  • Zahlungs- und Kreditverkehr/ Mahn- und Klagewesen
  • Rechnungswesen
  • Personalwesen
  • Steuerwesen
  • Sozialversicherung
  • Versicherungswesen
  • Rechtswesen
  • Kaufmännischer Schriftverkehr/ Textformulierung
  • Berufsbezogenes Rechnen/ Kalkulation
  • Wirtschaftskunde
  • Textverarbeitung/ Tabellenkalkulation am PC
Abschluss Zeugnis der jeweiligen Fernhochschule
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Kaufmännischer Angestellter in allen Branchen
Gut zu wissen   Das ILS bietet Zugang zum Online-Studienzentrum. So können via Internet Studieninhalte abgerufen und Kontakt zu den Lehrern / Kommilitonen hergestellt werden.

Anbieter des Fernlehrgangs "Bürosachbearbeiter"

Bei folgenden Instituten können Sie ein Fernstudium zum Bürosachbearbeiter absolvieren:

An wen richtet sich der Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“?

Der Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“ richtet sich an all diejenigen, welche eine qualifizierte Sachbearbeiter-Position anstreben. Im Vordergrund dieses Berufsbildes stehen Büro- sowie Verwaltungstätigkeiten. Denn es ist der Bürosachbearbeiter, der den organisatorischen Ablauf innerhalb eines Betriebes koordiniert. Sein Aufgabenbereich ist nicht mit dem eines Sekretärs vergleichbar, sondern ist weitaus komplexer. Personen, die sich für den Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“ interessieren, müssen in diesem Sinne mit anspruchsvollen Lerninhalten rechnen.

Welche Inhalte werden im Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“ vermittelt?

Der Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“ zeichnet sich durch ein vielfältiges Curriculum aus. Da der Bürosachbearbeiter organisatorische Aufgaben innerhalb eines Betriebes innehat, sind Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen unabdingbar. Er muss sowohl auf dem Gebiet der Textverarbeitung als auch der Tabellenkalkulation glänzen. Neben Computerkenntnissen erlernen Sie in diesem Fernlehrgang ebenfalls die Beherrschung des kaufmännischen Schriftverkehrs. Doch dem nicht genug. Als angehender Bürosachbearbeiter werden Sie zusätzlich in den Disziplinen Rechnungswesen, Zahlungsverkehr, Steuer-, Personal-, Versicherungs- und Rechtwesen sowie in Wirtschaftskunde geschult.

Welche Vorteile bietet der Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“?

Der Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“ ist sowohl für (Wieder-)Einsteiger als auch für Personen mit Erfahrungen in der Büroarbeit geeignet. Der entscheidende Vorteil dieses Lehrganges besteht darin, dass er Ihnen branchenübergreifende Kompetenzen vermittelt. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Tätigkeit in einer Vielfalt von Wirtschaftszweigen zu qualifizieren.

Die Anmeldung zu dem Fernlehrgang „Bürosachbearbeiter“ ist jederzeit möglich und völlig unverbindlich. Kursteilnehmern steht ein kostenloser Probemonat zu. In dieser Zeit können Sie sich überlegen, ob Sie weiterhin Interesse an dem Kurs haben oder lieber abbrechen möchten.