E-Mail Drucken
Bachelor Abschlusseine deutsche HochschuleInfos zum Fernlehrgang Industriefachwirt IHKHochschulcampus

Fernlehrgang Wirtschaft

Fernlehrgang Industriefachwirt IHK - Der Weg zum "Industrieallrounder"

Im Fernlehrgang Industriefachwirt IHK erlangen Sie fundiertes Fachwissen, um sich für Aufgaben im mittleren Management zu qualifizieren. Sie beschäftigen sich mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und eignen sich für die Industrie relevante Kenntnisse an.



Der Fortbildungskurs Industriefachwirt IHK orientiert sich an dem Rahmenstoffplan des Deutschen Industrie- und Handelskammertages. Er bereitet Sie optimal auf die IHK-Prüfung vor. Sein großer Vorteil: Die hier vermittelten Inhalte sind branchenübergreifend, so dass Sie zur gefragten Fachkraft für jedes Unternehmen werden.

Fernlehrgang „Industriefachwirt IHK" im Überblick
Voraussetzungen

ILS / Klett: Kaufmännische Berufsausbildung und / oder einschlägige Berufspraxis

SGD: kaufmännische Berufsausbildung einschließlich Berufspraxis in einem Industrieunternehmen von mindestens anderthalb Jahren oder, bei fehlender Ausbildung, Berufspraxis von mindestens viereinhalb Jahren.

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung

Abgeschlossene Berufsausbildung als Industriekaufmann einschließlich zweijähriger Berufspraxis in einem Industriebetrieb

oder

eine andere abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen / verwaltenden Bereich einschließlich dreijähriger Berufspraxis in einem Industriebetrieb

oder

Berufspraxis von mindestens 6 Jahren in der Industrie
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Mit Erhalt des Studienmaterials haben Sie vier Wochen Zeit, um den Fernlehrgang kostenlos zu testen
Lehrgangsdauer

18 Monate

Option der kostenlosen Verlängerung um weitere 9 (SGD) beziehungsweise 12 (ILS, Klett) Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlange
  • Betriebliche Organisation und Unternehmensführung
  • EDV, Informations- und Kommunikationstechniken
  • Kosten und Leistungsrechnung
  • Jahresabschluss, Finanzierung und Steuern
  • Rechtsgrundlagen
  • Personalwirtschaft
  • Produktions- und Materialwirtschaft
  • Absatzwirtschaft – Marketing
  • Arbeitsmethodik
  • Grundlagen der Statistik
Abschluss

Abschlusszeugnis der jeweiligen Fernhochschule

Optional: IHK-Zertifikat „Geprüfter Industriefachwirt“
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Mitarbeiterführung und -ausbildung, qualifizierte Sachaufgaben in kaufmännischen Abteilungen, erkennen und beurteilen betrieblicher Sachzusammenhänge
Gut zu wissen  

Sie können im Rahmen dieses Fernlehrganges die Ausbilder Eignungsprüfung „Ausbildung der Ausbilder“ ablegen.

Im Lehrplan von ILS und Klett sind prüfungsvorbereitende Seminare vorgesehen.

Der Fernlehrgang erfüllt bei ILS und SGD die Voraussetzungen zur Förderung durch das Meister-BAföG.

Der ILS-Abschluss berechtigt zum Hochschulstudium an der Euro-FH Hamburg.

Bei SGD benötigen Sie für den Fernunterricht einen gängigen Standard-PC mit Windows und einem CD-ROM-Laufwerk.

Anbieter des Fernlehrgangs Industriefachwirt

Bei folgenden Instituten können Sie ein Fernstudium zum Industriefachwirt absolvieren:

An wen richtet sich der Fernlehrgang Industriefachwirt IHK?

Der Fernlehrgang Industriefachwirt IHK wendet sich an Personen mit abgeschlossener kaufmännischer Berufsausbildung und Berufspraxis in Industriebetrieben. Je nach Anbieter unterscheiden Sich die Teilnahmevoraussetzungen geringfügig:

  • ILS / Klett: Kaufmännische Berufsausbildung und / oder einschlägige Berufspraxis
  • SGD: kaufmännische Berufsausbildung einschließlich Berufspraxis in einem Industrieunternehmen von mindestens anderthalb Jahren oder, bei fehlender Ausbildung, Berufspraxis von mindestens viereinhalb Jahren.

Bei SGD benötigen Sie für den Fernunterricht einen gängigen Multimedia-PC mit Windows und einem CD-ROM-Laufwerk.

Sofern Sie die IHK-Prüfung ablegen wollen, müssen Sie bei Prüfungsanmeldung folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Industriekaufmann einschließlich zweijähriger Berufspraxis in einem Industriebetrieb

oder

  • eine andere abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen / verwaltenden Bereich einschließlich dreijähriger Berufspraxis in einem Industriebetrieb

oder

  • Berufspraxis von mindestens 6 Jahren in der Industrie

Welche Inhalte werden im Fernlehrgang Industriefachwirt IHK vermittelt?

Die in dem Fernlehrgang Industriefachwirt IHK vermittelten Inhalte orientieren sich an dem prüfungsrelevanten Stoff der IHK-Prüfung. Sie erlangen in diesem Kurs umfassendes Berufswissen, das sie für die Tätigkeit als Industriefachwirt IHK benötigen. Zudem haben Sie die Gelegenheit, sich auf die IHK-Prüfung vorzubereiten. Sie eignen sich die jeweiligen Inhalte eigenständig per Fernunterricht an. Als Studienmaterial dienen ihnen 59-61 Studienhefte.

Während der gesamten Kursdauer des Fernlehrgangs Industriefachwirt IHK werden Sie von Ihrem persönlichen Fernlehrer betreut und unterstützt. Als erfahrener Tutor steht er Ihnen beratend zur Seite und korrigiert beziehungsweise bewertet Ihre Einsendeaufgaben. Bei Fragen zum Studium Ihres Fernlehrgangs Industriefachwirt IHK können Sie ihn per Telefon, Post, Fax oder E-Mail kontaktieren. Eine weitere Möglichkeit des Lernens bietet das Online-Studienzentrum. Diese Kommunikations-Plattform ist vielseitig nutzbar und bietet unter anderem die Gelegenheit, andere Kommilitonen kennen zu lernen, an Diskussionsforen teilzunehmen oder Lerngruppen zu bilden.

Die Berufsbezeichnung Industriefachwirt impliziert, dass Sie auch als Ausbilder im Sinne der Ausbildereignungsverordnung tätig sind. Die Befähigung, Andere auszubilden, erhalten Sie nach Bestehen der Ausbildereignungsprüfung „Ausbildung der Ausbilder“. Diese Prüfung können Sie im Rahmen des Fernlehrganges Industriefachwirt IHK ablegen.

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie als Bestätigung Ihrer Leistungen das Abschlusszeugnis des jeweiligen Anbieters beziehungsweise das IHK-Zertifikat "Geprüfter Industriefachwirt IHK".

Welche Vorteile bietet der Fernlehrgang?

Der Fernlehrgang Industriefachwirt IHK wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Unterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Damit können Sie sicher sein, dass die Inhalte fachlich einwandfrei, vollständig und pädagogisch aufbereitet sind.

Er bietet Ihnen eine Gelegenheit zur beruflichen Weiterbildung unter zu flexiblen Konditionen. Anmeldefristen bestehen nicht, so dass Sie sich jederzeit und völlig unverbindlich bei dem Anbieter Ihrer Wahl für den Fernlehrgang Industriefachwirt IHK einschreiben können. Mit Erhalt des Studienmaterials haben Sie vier Woche Zeit, um den Kurs Industriefachwirt IHK zu testen. In dieser Zeit dürfen Sie sämtliche Service-Leistungen Ihres Anbieters uneingeschränkt nutzen. Sollte Ihnen der Fernlehrgang Industriefachwirt IHK nicht zusagen, machen Sie im Rahmen des Testmonats von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch. Schicken Sie anschließend das Studienmaterial wieder zurück, es werden keine Gebühren für das Probestudium erhoben.

Flexibel sind Sie auch bei der Wahl der Studiendauer. Die vorgeschriebene Regelstudienzeit dürfen Sie bei Bedarf kostenlos um weitere 9 (SGD) beziehungsweise 12 (ILS, Klett) Monate überschreiten.

Der Fernlehrgang Industriefachwirt IHK erfüllt bei ILS und SGD die notwendigen Voraussetzungen zur Forderung durch das Meister-BAföG.

Der ILS-Abschluss berechtigt zum Hochschulstudium an der Euro-FH Hamburg.