E-Mail Drucken

Fernlehrgang

Fernlehrgang Lagerverwalter – vielversprechende Weiterbildung

Der Lagerverwalter eines Unternehmenes übt eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe aus: Er organisiert und verwaltet die Waren, die einem hohen Sachwert entsprechen. Wenn auch Sie sich für diese anspruchsvolle Position interessieren, ist der Fernlehrgang Lagerverwalter eine gute Möglichkeit, um sich entsprechend weiter zu bilden.

Fernlehrgang „Lagerverwalter" im Überblick
Voraussetzungen Mindestens 3-jährige praktische Tätigkeit im handwerklichen oder kaufmännischen Bereich
Lehrgangsbeginn Jederzeit
Lehrgangsdauer 15 Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Deutsch und Rechnen
  • Lagerwesen
  • Unfallverhütung
  • Speditionswesen
  • Einkauf
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechtswesen
  • Versicherungswesen
Abschluss Abschlusszeugnis des jeweiligen Anbieters
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Tätigkeit als Lagerverwalter

Anbieter des Fernlehrgangs "Lagerverwalter"

Bei folgenden Instituten können Sie ein Fernstudium zum Lagerverwalter absolvieren:

Für wen eignet sich der Fernlehrgang zum Lagerverwalter?

Der Fernlehrgang Lagerverwalter richtet sich an Personen, die mindestens 3 Jahre Berufserfahrung sammeln konnten. Dies kann entweder in einem handwerklichen oder in einem kaufmännischen Bereich erfolgt sein. Entsprechende Vorkenntnisse sind für eine erfolgreiche Teilnahme erforderlich, da Sie so Ihr Vorwissen mit den Inhalten des Kurses verbinden und Verknüpfungen zwischen Theorie und Praxis herstellen können. So können Sie eine zusätzliche Qualifikation erwerben und sich für den Arbeitsmarkt interessanter machen.

Welche Inhalte werden abgedeckt?

Im Fernlehrgang Lagerverwalter wird ein breites Spektrum an relevanten Inhalten abgedeckt, sodass Sie sich bestens auf eine erfolgreiche anschließende Berufstätigkeit vorbereiten.

Sie lernen im Fernlehrgang unterschiedliche Bereiche des Lagerwesens kennen und erfahren beispielsweise, wie gefährliche Güter gelagert werden. Im Themenbereich Speditionswesen beschäftigen Sie sich mit den Grundlagen des Güterverkehrs und Sicherheitsvorschriften am Arbeitsplatz.

Ergänzt werden diese Gebiete durch Einkauf und Grundwissen in der Betriebswirtschaftslehre. Dadurch werden Sie bestens über Vorgänge wie Wareneingang und Zahlungsverkehr informiert und zusätzlich in Personalführung und Konfliktlösung geschult. Als Lagerverwalter sind auch Kenntnisse des Rechtswesens notwendig. Daher vermittelt der Fernlehrgang die wichtigsten Grundlagen bezüglich beispielsweise Zollvorschriften und Vertragsvereinbarungen. Auch verschiedene Arten von Versicherungen werden im Studienmaterial thematisiert.

Abschlusszeugnis

Nach erfolgreichem Abschluss des Fernlehrgangs zum Lagerverwalter erhalten Sie ein Zeugnis des ILS bzw. der FEB, welches die erworbenen Kenntnisse in diesem Fachbereich bestätigt. Dieses dient als Nachweis Ihrer Qualifikation und ist in Wirtschaft und Öffentlichkeit anerkannt und angesehen.

Studienmaterial & Lehrgangsdauer

Das Studienmaterial des Fernlehrgangs zum Lagerverwalter enthält 39 Studienhefte sowie Gesetzestexte, die für die Weiterbildung relevant sind. Die Regelstudienzeit beträgt 15 Monate. Diese Kalkulation beruht auf einer Schätzung von 15 Arbeitsstunden pro Woche. Falls dieser Zeitraum Ihnen nicht zur Bearbeitung des Materials ausreicht, können Sie den Fernlehrgang kostenlos um weitere neun Monate verlängern.