E-Mail Drucken
bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

Als Buchhalter Geschäftsvorgänge zahlenmäßig erfassen

Der Fernlehrgang „Buchhalter“ vermittelt Ihnen buchhalterisches Grundlagenwissen, dass Sie branchenübergreifend anwenden können. Egal ob Sie bereits in einem kaufmännischen Beruf tätig sind oder als Quereinsteiger die Buchhaltung erlernen wollen. Dieser Fortbildungskurs schult Sie in den entsprechenden Kerndisziplinen der Buchhaltung und baut Ihre Aufstiegschancen aus. Buchhalter sind für die zahlenmäßige Erfassung von Wirtschaftsabläufen zuständig und in diesem Sinne gefragte Fachkräfte.

Fernlehrgang „Buchhalter" im Überblick
Voraussetzungen

ILS / Klett: kaufmännische Praxis

HAF / SGD: kaufmännische Grundkenntnisse
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Mit Erhalt des Studienmaterials haben Sie vier Wochen Zeit, um den Fernlehrgang kostenlos zu testen.
Lehrgangsdauer

15 Monate

Option der kostenlosen Verlängerung um maximal 7 (HAF), 8 (SGD) beziehungsweise 12 (ILS / Klett) Monate.
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Grundlagen der Wirtschaft allgemein
  • Grundlagen der Buchführung
  • Steuerliche Fragen für die Buchhaltung
  • Besonderheiten der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung
  • Rechtliche Aspekte
  • Vertiefende Buchführung
  • Nutzung moderner Informationstechnologien
Abschluss

Zeugnis der jeweiligen Fernhochschule

Optional: fernschulinternes Zertifikat „Geprüfter Buchhalter“ bei HAF und SGD.
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Buchhaltung in Unternehmen
Gut zu wissen  

Dieser Fernlehrgang ist bei ILS, Klett und HAF nach AZWV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100% förderungsfähig.

Bei SGD und HAF benötigen Sie für den Fernunterricht einen gängigen Multimedia-PC mit einem CD-ROM Laufwerk.

Anbieter des Fernlehrgangs "Buchhalter"

Bei folgenden Instituten können Sie ein Fernstudium zum Buchhalter absolvieren:

An wen richtet sich der Fernlehrgang „Buchhalter“?

Der Fernlehrgang „Buchhalter“ wendet sich an Interessenten, die eine Tätigkeit in der Buchhaltung anstreben.

Er ist für Beschäftigte des kaufmännischen Bereichs geeignet, die Ihre Qualifikationen um buchhalterische Kompetenzen erweitern wollen.

Ebenso können Personen an dem Fernlehrgang teilnehmen, die bereits in der Buchhaltung tätig sind und Ihre Kenntnisse auffrischen  und fachlich vertiefen wollen. Auch Quereinsteiger oder Selbständige sind in diesem Kurs willkommen.

Im Hinblick auf die Teilnahmevoraussetzungen machen die jeweiligen Anbieter unterschiedliche Angaben. ILS und Klett verlangen kaufmännische Berufspraxis. Diese wird bei HAF und SGD lediglich empfohlen. Hier reichen bereits kaufmännische Grundkenntnisse. Ein gutes Zahlenverständnis ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Welche Inhalte werden im Fernlehrgang „Buchhalter“ vermittelt?

Der Fernlehrgang „Buchhalter“ vermittelt Ihnen umfassende Kenntnisse der Buchhaltung. Sie beschäftigen sich mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und eignen sich Schritt für Schritt buchhalterische Grundlagen an. Als Arbeitsmaterial dienen Ihnen zwischen 24 und 39 Studienhefte. Das Leistungspaket der SGD und HAF umfasst darüber hinaus eine Finanzbuchhaltungssoftware. Während der gesamten Kursdauer werden Sie von Ihrem persönlichen Fernlehrer betreut. Er korrigiert und bewertet Ihre Einsendeaufnahmen und steht Ihnen auch sonst jederzeit beratend zur Seite. Eine Kontaktaufnahme ist per Post, Telefon, E-Mail oder Fax möglich. Eine weitere Form des Austauschs bietet das Online-Studienzentrum. Diese Kommunikationspattform ermöglicht es unter anderem, andere Kommilitonen kennenzulernen, sich in Lerngruppen zu organisieren oder studienrelevante Inhalte abzurufen.

Nach erfolgreicher Bearbeitung sämtlicher Aufgaben erhalten Sie das Abschlusszeugnis Ihres Anbieters. Bei SGD und HAF besteht sogar die Option, das fernschulinterne Zertifikat „Geprüfter Buchhalter“ zu erlangen. Hierfür müssen Sie eine schriftliche Heimprüfung ablegen.

Welche Vorteile bietet der Fernlehrgang „Buchhalter“?

Der Fernlehrgang „Buchhalter“ wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Das bedeutet, dass die Inhalte pädagogisch aufbereitet, fachlich einwandfrei und vollständig sind. Doch nicht nur im Hinblick auf die Qualität des Lehrstoffes kann dieser Kurs punkten. Er zeichnet sich ebenso durch seine Flexibilität aus. Sie können die vorgegebene Regelstudienzeit um 8 (HAF), 9 (SGD) beziehungsweise 12 (ILS / Klett) Monate überschreiten. Damit bestimmen Sie Ihr persönliches Lerntempo und geraten nicht unter Zeitdruck.

Eine Anmeldefrist für den Fernlehrgang „Buchhalter“ besteht nicht. Sie können sich jederzeit und sogar online einschreiben und gehen dabei nicht einmal Risiken ein. Denn mit Erhalt des Studienmaterials stehen Ihnen vier Wochen zu, um den Fortbildungskurs zu testen. In dieser Zeit dürfen Sie sämtliche Service-Leistungen Ihres Anbieters uneingeschränkt nutzen. Sollten Sie dennoch nicht von dem Konzept überzeugt sein, genügt es, innerhalb des Testmonats von Ihrem Widerrufrecht Gebrauch zu machen. Schicken Sie anschließend das Studienmaterial wieder zurück. Das Schnupperstudium wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt.

Der Fernlehrgang „Buchhalter“ ist bei ILS, Klett und HAF nach AZWV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100% förderungsfähig.