E-Mail Drucken

Master Fernstudium

Fernstudium Health Economics (MaHE)

Der Master of Health Economics bietet gerade Akademikern aus anderen Berufszweigen einen maßgeschneiderten Bildungszugang für den wachsenden Gesundheitsmarkt an. Ziel dieses Studiums ist es, die bisherige Qualifikation der Studierenden um gesundheitsökonomische, kommunikative, betriebswirtschaftliche, organisatorische und rechtliche Kenntnisse zu erweitern. Damit werden die Studierenden auch als Neueinsteiger für die Übernahme von Führungspositionen in der Gesundheitsbranche qualifiziert

Fernstudium „Master of Health Economics (MaHE)" im Überblick
Voraussetzungen Ein abgeschlossenes Erststudium an einer staatlich anerkannten Hochschule sowie eine anschließende einschlägige Berufserfahrung von mind. 2 Jahren. 
Studienbeginn Jederzeit; Kostenloser Test über 4 Wochen möglich
Studiendauer 24 Monate (120 Credits) + Möglichkeit zur kostenlosen Verlängerung der Studienzeit um bis zu 12 Monate
Studieninhalte

Der Fernstudiengang Master of Health Economics (MaHE) richtet sich fächerübergreifend an Akademiker verschiedener Fachrichtungen. Bereiche, die hier behandelt werden, sind unter anderem folgende:

  • Betriebswirtschaft
  • Management
  • Recht

Wichtig zu erwähnen ist, dass dieser Masterstudiengang durchgehend Praxisbezug aufweist .

Abschluss International anerkannter Master of Health Economics (MaHE)
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Tätigkeiten im mittleren bis hohem Führungsniveau im Gesundheitsmarkt
Gut zu wissen  

Die Studiengebühren belaufen sich auf monatlich 490,– EUR (24 Monatsraten). Sie sind steuerlich absetzbar.

Anbieter des Fernstudiums Master of Health Economics

Bei folgender Fernhochschule können Sie ein Fernstudium im Bereich Master of Health Economics absolvieren:

Wie ist das Fernstudium zum Master of Health Economics aufgebaut?

Das Fernstudium zum Master of Health Economics ist als weiterbildendes Studium angelegt.

Das Studium vermittelt in 24 Monaten berufsbegleitend eine praxisorientierte Mischung aus mikro- und makroökonomischen Faktoren, Prozessen im Public Health Bereich, allgemeinen Managementwissen und spezifisch gesundheitsökonomischem Know-How.

Während des Fernstudiums zum Master of Economics werden ca. 200 Studienhefte bearbeitet und 4 Präsenzseminare besucht. Diese Präsenveranstaltungen werden an der Apollon Hochschule in Bremen abgehalten. Außerdem erwarten die Studenten ca. 24 Fernprüfungen und ca. 6 Präsenzklausuren während ihres Studiums. Die Studierenden absolvieren 2 Gruppenprojekte und schließen das Studium mit ihrer Master-Thesis ab.

Welche beruflichen Vorteile verschafft mir das Fernstudium zum Master of Health Economics?

Das Gesundheitsweisen ist marktwirtschaftlichen Gesetzen unterworfen und braucht vor allem eines: ökonomisch denkende Menschen, die die spezifischen Bedürfnisse des Marktsegmentes in ihre Arbeit einfließen lassen.

Patienten werden mündiger - sie sind nicht nur kritischer im Umgang mit ihrer Gesundheit geworden, sondern auch in der Wahl der Dienstleister, die sie zu deren Erhaltung in Anspruch nehmen. Es braucht eine konsequente Unternehmensstrategie und eine ebensolche Darstellung nach außen, um sie zum Beispiel von medizinischer Versorgungsqualität oder dem Gegenwert für private Gesundheitsausgaben zu überzeugen.

Die Gesundheitsbranche ist darauf angewiesen, sich dafür innovatives Expertenwissen zu holen. Zentral dabei ist der betriebswirtschafltiche Blick, der gleichzeitig über Organisationsgrenzen hinweg auf die Bedürfnisse eines sensiblen Marktes gerichtet ist.

Genau deshalb verbindet der Fernstudiengang Master of Health Economics die an diesem Prozess beteiligten Disziplinen zu einem besonderen Wissenskomplex. Es werden ökonomische, kommunikative und branchenspezifische Kompetenzen. Damit verfügen die Absolventen über das notwendige Rüstzeug, um den komplexen Aufgaben kompetent begegnen zu können.