E-Mail Drucken
Eine StudentinWohngeld für Studenten beantragenEine HochschuleStudentinnen an ihrer Universität

Wohngeld für Studenten

Haben Studenten einen Anspruch auf Wohngeld?

Auch Studenten können Wohngeld beantragen, zum Beispiel, wenn sie keinen Anspruch auf BAföG haben. Doch die Voraussetzungen für den staatlichen Zuschuss zur Miete sind hoch.

Was ist Wohngeld?

Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss zur Miete, den Bürger mit einem niedrigen Einkommen beantragen können. Den Zuschuss erhalten Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers und Eigentümer eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung.

Kann ich als Student Wohngeld bekommen?

Das Wohngeldgesetz und das Sozialgesetzbuch regeln, ob Du Wohngeld bekommst. Die Voraussetzungen sind hoch und es kommt eher selten vor, dass Du als Student Wohngeld erhältst. Bist Du beispielsweise BAföG-berechtigt, kannst Du als Student kein Wohngeld beantragen. Dabei ist es unerheblich, ob Du tatsächlich BAföG erhältst oder beantragt hast. Auch wenn Dein BAföG-Antrag abgelehnt wurde, weil Du oder Deine Eltern zu viel verdienen, kannst Du kein Wohngeld für Studenten bekommen.

Ausnahmeregelungen für Studenten

In wenigen Sonderfällen erhalten auch Studenten Wohngeld. Wenn Du beispielsweise als Student noch bei Deinen Eltern lebst, und ein Familienmitglied weder Student ist noch andere Sozialleistungen erhält, kannst Du Wohngeld beantragen. Gleiches gilt beispielsweise, wenn Du mit einem anderen Studenten zusammenlebst und ihr ein gemeinsames Kind habt. Da das Kind nicht studiert und somit kein BAföG beantragen kann, hast Du unter Umständen Anrecht auf Wohngeld. Dabei ist es unerheblich, ob ihr verheiratet seid oder nicht.

Du kannst als Student außerdem Wohngeld beantragen, wenn Du nicht oder nicht mehr BAföG-berechtigt bist. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn

  • die Förderungshöchstdauer für BAföG überschritten ist.
  • Du die Altersgrenze, innerhalb derer Studenten Anspruch auf BAföG haben, überschritten hast.
  • Du die Fachrichtung gewechselt hast, ohne dass Du dafür einen ausreichenden Grund hattest.
  • Deine Ausbildung nach den BAföG-Richtlinien nicht förderungswürdig ist.
  • Du als Ausländer die Voraussetzungen für eine Förderung nicht erfüllst.
  • Du nicht die erforderlichen Leistungsnachweise erbracht hast, um weiter BAföG zu beziehen.

Weitere interessante Themen

Wohngeld beantragen

Download

pdf-icon-klein

So sieht beispielsweise der Wohngeldantrag der Stadt Leipzig aus.

Um Wohngeld zu erhalten, stellst Du beim zuständigen Amt einen Antrag. Je nach Gemeinde ist die Wohngeldstelle des Bezirksamtes oder der Stadtverwaltung zuständig. Neben einem ausgefüllten Antragsformular gehören noch weitere Unterlagen, wie etwa eine Bescheinigung des Vermieters und ein Nachweis über Dein Einkommen, zum Antrag.

Diese Faktoren haben Einfluss auf die Höhe des Wohngeldes für Studenten:

  • Anzahl der Familienmitglieder, die im Haushalt leben
  • Höhe des Einkommens der einzelnen Familienmitglieder
  • Höhe der Miete, für die Du den Zuschuss beantragst

Wenn Dein Antrag auf Wohngeld für Studenten bewilligt wurde, erhältst Du den Mietzuschuss zunächst für 1 Jahr. Danach stellst Du einen neuen Antrag.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Weitere externe Informationen zum Thema