E-Mail Drucken
Stress im StudiumWellness und Entspannung im UrlaubUrlaub in den SemesterferienHochschulcampus

Wellness & Entspannung

Nach dem Studienstress die Seele baumeln lassen

Das Studentenleben kann schon mal sehr stressig werden. In den Prüfungsphasen schreiben die Studenten bis zu drei Prüfungen in einer Woche. Da bleibt kaum Zeit für Erholung und Entspannung. Wer sich trotzdem ein bisschen Wellness gönnen will, findet hier ein paar nützliche Tipps!

Wer denkt, dass man als Student ein lockeres Leben führt, der liegt nicht ganz richtig. Studenten sind oft einem großen Druck ausgesetzt. Gerade während des Prüfungszeitraums sitzen die Studenten oft von morgens bis abends über ihren Büchern. Hinzu kommt noch die Angst durch die Prüfung zu fallen. Das ist Stress pur!

Damit die nötige Motivation und der Ehrgeiz, sein Studium zu beenden nicht verloren gehen, sollte sich jeder Student gelegentlich eine Auszeit gönnen. Auch während der Lernphasen ist es wichtig, durch Erholung und Entspannung den Kopf wieder frei zu kriegen. Nur so lässt sich der Lernstress bewältigen. Methoden zur Entspannung gibt es viele. Wir haben einige für euch zusammengefasst!

Entspannung und Wellness für das kleine Geld:

Finanziell sieht es bei den meisten Studenten eher mager aus. Für Erholung und Entspannung muss man jedoch nicht unbedingt viel Geld ausgeben. Bei Wellness geht es ja um nichts anderes, als um das eigene Wohlbefinden, und dafür kann man auch in den eigenen vier Wänden sorgen:

  • Um sich zu Hause eine kleine Wellness Oase zu schaffen, räumt man zuerst alles weg, was bei einem Stress auslöst. Das können die Schulbücher sein, die Hausarbeit die noch zu schreiben ist oder die Rechnungen, die noch nicht bezahlt sind. Außerdem sollten Telefon und Fernseher ausgeschaltet werden.
  • Ist das erledigt, legst du eine CD mit ruhiger Musik in den CD-Player und zündest ein paar Kerzen an. Das sorgt für die richtige Wohlfühlatmosphäre!
  • Damit du dann so richtig die Seele baumeln lassen kannst, lässt du dir ein Vollbad ein. Für noch mehr Entspannung sorgen Badezusatz, ein paar Rosenblüten oder eine Gesichtsmaske.

Wenn für dich eine Massage zu einem richtigen Wellness Tag dazu gehört, dann erkundige dich im Internet über einen Masseur, der Hausbesuche macht. Schon für 30 Euro kommt der Masseur mit allen nötigen Utensilien zu dir nach Hause und verwöhnt dich mit den verschiedensten Massagetechniken. Ein Angebot findest du auf MyDays.

Für noch mehr Entspannung:

Wer sich noch mehr Wellness wünscht und bereit ist für einen Beauty- und Entspannungstag ein bisschen mehr Geld auszugeben, der kann sich in einem Wellness Hotel oder einer Beauty Farm verwöhnen lassen. Die Wellness Hotels bieten ein umfangreiches Programm zur Entspannung und Beauty, um es sich mal so richtig gut gehen zu lassen:

Floating: Beim Floating legt man sich einen Floating Tank, der gefüllt ist mit einem Solebad mit einer hohen Sättigung von Bittersalz. Dadurch treibt man wie ein Korken auf der Oberfläche des Wassers, was einem ein Gefühl von Schwerelosigkeit vermittelt. Ein Gefühl von Glückseligkeit und tiefer Entspannung stellt sich ein. Wenn du Floating ausprobieren möchtest findest du ein Angebot auf MyDays

Massage: Das Angebot an Massagen ist sehr vielfältig. Von der Gesichtsmassage zur Fußmassage bis zur Ganzkörpermassage mit Aromaölen ist für jeden etwas dabei. Wer es etwas ausgefallener mag, der kann sich mit einer Hot Stone Massage oder einer Hot Chocolate Massage verwöhnen lassen. Unbedingt ausprobieren sollte man auch die exotischen Massagen aus Asien zum Beispiel. Das komplette Angebot zur Entspannung ist auf MyDays zu finden.

Shiatsu: Die Shiatsu-Massage ist eine ganz besondere Form der Massage zur Entspannung aus dem fernöstlichen Japan. Mit Hilfe von Dehnübungen, Akupressur und energetischen Haltegriffen entlang der zentralen Energiepunkte und Chakren (Energiespeicher) wird deine Lebensenergie aktiviert. Shiatsu sorgt für ein inneres Wohlbefinden und Ausgeglichenheit. Das Angebot zu der Shiatsu-Massage gibt’s auf www.mydays.de.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Weitere externe Informationen zum Thema