E-Mail Drucken
kanadaurlaub-in-den-semesterferienverreisen-in-den-semesterferienzwei-studenten

Auslandssemester in Kanada

Studieren im Holzfällerhemd: Kanada mit "Outdoor Lifestyle"

Kanada ist nicht nur das Land der Fjorde, riesigen Wälder und "Rocky Mountains", sondern besticht ebenso durch weltoffene Metropolen wie Vancouver, Toronto und Montréal. Hier erwartet euch eine bundgemischte, multikulturelle Atmosphäre. Frische Luft und viel Natur werden euch an der Uni zu Höchstleistungen verhelfen. Garantiert!

Warum Kanada?

Abenteuer, Freiheit und Weite stehen ganz klar für Kanada. Jeder Sport- und Natur-"Freak" wird hier garantiert auf seine Kosten kommen. Sei es nun beim "Heli-Ski" in den Rockies, Wale im Pazifik beobachten, Kajakfahren im nördlichen Saskatchewan oder ganz gemütlich mit dem Schneemobil durch Labradors Wildnis düsen. Natürlich hat Kanada auch all denen etwas zu bieten, die mit körperlicher Betätigung nicht so viel am Hut haben. Dass es in Kanada zwei Amtssprachen gibt, nämlich Englisch und Französisch, ist für viele sprachbegeisterte Studenten ein großer Vorteil. Zudem besticht die Metropole Toronto durch moderne und außergewöhnliche Architektur. Oder erlebt die ganze Vielfalt kanadischer Speisen auf der "Größten Küchenparty der Welt" in Saint Boniface und Winnipeg. Kanada ist eines der beliebtesten Länder unter deutschen Studenten, da die Hochschulen einen guten Ruf genießen. Nicht zuletzt durch ein gutes Studiensystem, kleine Kurse, eine flexible Kurswahl und viele Spezialisierungsmöglichkeiten. 

Voraussetzungen für ein Auslandssemester in Kanada

Die Voraussetzungen für ein Auslandssemester in Kanada sind von Uni zu Uni sehr unterschiedlich. Alle Hochschulen setzen jedoch in der Regel das (Fach-)Abitur voraus. Das Thema Sprachkenntnisse gehen die Unis allerdings sehr verschieden an. Die üblichen IELTS oder TOEFL Tests sind nur an einigen Hochschulen verpflichtend. Wohingegen manche einen vergleichbaren Sprachnachweis, z.B. ein Empfehlungsschreiben von einem euer Dozenten, akzeptieren. Dennoch werden gute Englisch- oder Französischkenntnisse fast überall stillschweigend vorausgesetzt. Dass ihr an deutschen Unis bereits studiert habt oder zumindest ordentlich eingetragen seid, gilt an den meisten Hochschulen als Bedingung. Die Anrechnung der erbrachten Studienleistungen solltet ihr mit dem dafür zuständigen Prüfungsamt an eurer Hochschule zu Hause abklären.

Spezielle Programme für ein Auslandssemester in Kanada

Für ein Auslandssemester in Kanada werden mehrere Programme angeboten. Zwei der beliebtesten sind das "Visiting Student" Programm und das "Study Abroad Semester-Program". Voraussetzung für das "Visiting Student" Programm ist, dass man an einer Hochschule ordentlich eingeschrieben ist, oder in den meisten Fällen bereits ein Jahr an einer Hochschule studiert hat. Für das "Study Abroad Semester Programm" benötigt ihr einen IELTS oder TOEFL-Test Nachweis. Darüber hinaus besteht auch hier die Möglichkeit ein Stipendium zu ergattern. Infos über kanadische Stipendienvergabestellen bekommt ihr von scholarships.


Finanzierung und Unterkunft

Im Vergleich zu Europa und den USA ist ein Auslandssemester in Kanada, vor allem die Lebenshaltungskosten betreffend, günstiger. Trotzdem fallen auch hier Kosten für Wohnen, Essen und Krankenversicherung an. Für eine Unterkunft in Studentenwohnheimen oder Appartements, meist auf dem Campusgelände, müsst ihr, je nach Kaution und Anzahl der Mitbewohner ca. 2,400 bis 3,000 CDN$ pro Semester einplanen. Wenn ihr euch zusätzlich mit Essen versorgen lassen wollt, müsst ihr eine "Meal Fee" von etwa 3,000 - 4,200 CDN$ pro Studienjahr mitrechnen. Eine Alternative dazu ist die Unterbringung in einer Gastfamilie. Diese wird meist über die kanadischen Unis vergeben. Bei Vermittlungen über eine Organisation fallen oft zusätzliche Gebühren an. Generell könnt ihr für das Leben in einer Gastfamilie, inkl. Verpflegung, mit ca. 650 - 750 CDN$ rechnen. Habt ihr keine Aussicht auf ein Stipendium, gibt es eine weitere Option: Die Beantragung des Auslands-BAföG. Hier könnt ihr mit einem einmaligen Betrag von 4.600 Euro und einem monatlichen Taschengeld von 85 Euro rechnen. Außerdem wird eine Flugpauschale von bis zu 1000 Euro übernommen. Wer bereits als Student in Deutschland BAföG-Leistungen bezieht, dürfte hier kein Problem haben. Ein wichtiger Punkt ist die Krankenversicherung. Habt ihr vor länger als 6 Monate in Kanada zu studieren, seid ihr zumindest in Alberta, British Columbia u. Saskatchewan, automatisch gesetzlich krankenversichert. Ansonsten bieten verschiedene Unis Krankenversicherungen gegen einen Beitrag von ca. 116 CDN$, oder ihr schließt selber eine Auslandskrankenversicherung ab. Auch in Kanada gilt die Regel je ländlicher man wohnt, desto günstiger ist es. Entscheidet ihr euch für eine eher ländliche Gegend werdet ihr, aufgrund der weiten Wege, um die Anschaffung eines Autos nicht herum kommen. Kanada glänzt allerdings durch ein großes Angebot an Gebrauchtwagen. Zudem sind die Benzinkosten im europäischen Vergleich relativ gering.

Das müsst ihr sonst noch beachten

  • Kreditkarte besorgen! Denn das ist in Kanada ein weitverbreitetes Zahlungsmittel
  • Solltet ihr länger als 6 Monate studieren, müsst ihr bei der kanadischen Botschaft eine "Study Permit" beantragen
  • Bewerbungsfristen einhalten (auf Uniseiten informieren)
  • Die Studiengebühren betragen je nach Hochschule ca. 4.000 bis 10.000 CDN$ jährlich

Weitere Informationen zu Auslandssemestern in Kanada findet ihr bei College Contact.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren