E-Mail Drucken
Irish_Puburlaub in den semesterferienverreisen in den semesterferienirland_wiese

Auslandssemester in Irland

Studieren auf der grünen Insel: Auslandssemester in Irland

Irland ist berühmt für seine traumhafte Natur, seine Pubs und seine traditionelle irische Musik. Werdet ein Teil davon und macht ein Auslandssemester in Irland!

Warum Irland?

Ein Auslandssemester in Irland bietet euch die Gelegenheit, einmal live die tollen grünen Wiesen zu bewundern, die jeder aus der Butterwerbung kennt. Die Grafschaft Kerry mit ihrer 170 Kilometer langen Küste z. B. ist perfekt für Naturliebhaber: viel Grün, steile Klippen und zwischendurch kleine Strände. Das Beste: Irlands Wiesen sind immer grün. Das liegt am Klima. Irlands Winter wie Sommer sind sehr mild - Jahreszeiten gibt es kaum. Das Gras kann also das ganze Jahr lang ungestört wachsen. Abwechslung von der Landschaft findet ihr in den Irischen Pubs, die bei vielen Iren fest in den Alltag integriert sind. Dort wird nach der Arbeit entspannt, ein Bierchen getrunken und natürlich werden Neuigkeiten ausgetauscht. Gerne trinken die Iren Dunkelbiere wie Guiness, Murphy's oder Newcastle. Auch Cider, eine Art Apfelwein, ist sehr beliebt. Oft gibt es dort auch traditionelle irische Live-Musik zu sehen. Junge Leute tummeln sich in Irland in der Hauptstadt Dublin. Deshalb ist sie auch ein beliebtes Ziel für Auslandssemester in Irland. 50% der Einwohner Dublins sind sogar unter 25 Jahre alt. Die Stadt hat ja auch viel zu bieten: urige Pubs, tolle Geschäfte zum Shoppen, Parks zum Entspannen und natürlich das Guiness Storehouse, wo ihr alles über das Kultbier der Iren erfahrt. Außerdem sollten Kulturinteressierte unbedingt die Christ Church Cathedral besichtigen, denn sie ist das älteste Gebäude in Dublin! Auch einen Besuch wert sind das historische Dublin Castle und der Campus des Trinity College.

 

Spezielle Programme für Auslandssemester in Irland

Für Auslandssemester in Irland gibt es oft spezielle Studienprogramme für internationale Studenten. Diese haben den Vorteil, dass sie auf die Bedürfnisse der Gaststudenten eingehen und man nicht am regulären Bewerbungsverfahren für die Unis teilnehmen muss. Internationale Studenten können meist fachübergreifend an allen Kursen teilnehmen, die von der Hochschule angeboten werden. Für die Master-Kurse wird natürlich ein abgeschlossenes Studium vorausgesetzt. Studenten, die das erforderliche Englisch-Level noch nicht erreicht haben, können an vielen Unis kostenlos Sprachkurse belegen. Wer sich für sein Auslandssemester in Irland für ein solches Programm - Gap Year genannt - bewerben möchte, findet auf den Hochschulwebsites meist eine Beschreibung des Bewerbungsverfahrens.

 

Voraussetzungen für solch ein Auslandssemester in Irland

Für ein Auslandssemester in Irland müsst ihr ein paar Voraussetzungen erfüllen. Abitur oder Fachabitur ist ein Muss für die Teilnahme an Bachelor-Kursen. Für die Masterstudiengänge braucht ihr ein abgeschlossenes Studium. Außerdem müsst ihr über gute Englischkenntnisse verfügen, damit ihr den Kursen auch folgen könnt. Wenn ihr da noch Probleme habt, könnt ihr aber auch erst einen Sprachkurs an einer Uni in Irland belegen. Englischkenntnisse nachweisen könnt ihr beispielsweise mittels eines TOEFL- oder IELTS-Tests. Oder ihr macht den Englisch-Test direkt an der irischen Hochschule.

 


Finanzierung und Unterkunft

Ein Auslandssemester in Irland könnt ihr auf verschiedene Arten finanzieren. Auslands-BAföG erhaltet ihr auf jeden Fall, wenn ihr auch in Deutschland BAföG bekommt. Wenn nicht, solltet ihr trotzdem einfach mal einen Antrag einreichen. Für Irland bietet sich außerdem auch das europäische Bildungsprogramm SOKRATES/ERASMUS an. Ihr werdet dabei finanziell unterstützt, zahlt an Partnerunis keine Studiengebühren und bekommt Hilfe bei der Organisation eures Auslandssemesters in Irland angeboten. Stipendien von Unternehmen, Unis und dem DAAD sind ebenfalls tolle Möglichkeiten, eine Förderung für euer Auslandssemester in Irland zu erhalten. Kommt keines dieser Angebote in Frage, könnt ihr auch einen möglichst günstigen Bildungskredit aufnehmen. Ein zusätzliches Taschengeld verdienen sich viele Iren auch bei Nebenjobs, die etwa 10 Stunden die Woche beanspruchen.

Bei der Unterkunft für euer Auslandssemester in Irland habt ihr in der Regel die Auswahl zwischen drei Möglichkeiten. Am besten lernt ihr das irische Studentenleben natürlich in einem Studentenwohnheim kennen. Dort gibt es meist auch eine Mensa, in der ihr auf Wunsch drei Mahlzeiten am Tag bekommt. Wer das irische Familienleben hautnah miterleben möchte, kann sich für den Aufenthalt in einer Gastfamilie - Homestay genannt - entscheiden. Eine WG oder eigene Wohnung außerhalb ist natürlich auch möglich. Dies ist mit etwas höheren Kosten verbunden, dafür aber auch mit mehr Privatsphäre. Zudem bieten manche Hochschulen Vergünstigungen der Studiengebühren an, wenn ihr zum Zeitpunkt der Bewerbung einen irischen Wohnsitz vorweist.

 

Das müsst ihr sonst noch beachten

  • Ihr braucht kein Visum für das Auslandssemester in Irland
  • Ihr braucht eine Auslandskrankenversicherung um euch einschreiben zu können
  • Informiert euch über die Bewerbungsfristen und Gebühren für euer Gap Year. Schaut auf den Uni-Websites nach!
  • Es gibt nur 9 Universitäten in Irland, 7 davon in Dublin. Hier zählt Qualität statt Quantität.
  • Für ein Auslandssemester in Irland zahlt ihr Studiengebühren von etwa 1000€ bis 2000€ im Semester. Sie können wegfallen, wenn ihr vorher noch keine Hochschule besucht habt.

Weitere Informationen zu Auslandssemestern in Irland findet ihr bei College Contact.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren