E-Mail Drucken

Erstsemester

Tipps für Dein erstes Semester

Neue Uni, neue Leute, neue Wohnung – als Erstsemester musst Du Dich erst einmal orientieren. Hier findest Du alle Infos, die Du für das erste Semester benötigst. Erstelle Deinen ersten Stundenplan, lerne Kommilitonen kennen und plane Deine Finanzen.

Einführungsprogramme für Erstsemester

An den meisten Hochschulen gibt es zum Studienstart spezielle Einführungsprogramme für Erstsemester. Meist finden vor Studienstart oder in den ersten Wochen Veranstaltungen und Partys statt, auf denen Du Kommilitonen kennenlernen kannst. Oft bieten die Hochschulen zudem spezielle Tutorien oder Einführungsvorlesungen an, in denen Du lernst, Dich an der neuen Uni zurechtzufinden. Teilweise stehen Stadt- oder Campusführungen auf dem Programm, die die älteren Semester organisieren. Dabei bekommen die Erstsemester Tipps aus erster Hand für ihr neues Studentenleben.

Die Wohnungssuche

Nach der Immatrikulation folgt für Erstsemester meist die Wohnungssuche. Bevor Du mit der Suche beginnst, solltest Du folgende Fragen klären:

  • Möchte ich alleine oder in einer Wohngemeinschaft leben? 
  • Kommt ein Studentenwohnheim für mich infrage?
  • Welches Budget steht mir zur Verfügung?
  • In welchem Stadtteil möchte ich wohnen?

Es ist zudem sinnvoll, der Wohnungssuche eine Stadtbesichtigung voranzustellen. Diese hilft Dir, festzustellen, in welchem Stadtteil es sich am besten lebt. Lieber direkt neben der Uni oder in der Innenstadt? Wo wohnen die meisten anderen Studenten? Hast Du die Wahl eines Stadtteils getroffen, beginnt die konkrete Wohnungssuche. Erstsemester finden geeignete Wohnungen meist über das schwarze Brett an der Uni, Tages- und Studentenzeitungen und natürlich das Internet. Oft hilft auch der Austausch mit anderen Erstsemestern oder älteren Studenten.

pdf-icon-klein
Tipps für Dein erstes Semester bietet diese Checkliste

Download

Checkliste Erstsemester

Eine Wohngemeinschaft bietet Erstsemestern die beste Möglichkeit, schnell neue Leute kennenzulernen. Hast Du Dich für das Wohnen in einer Wohngemeinschaft entschieden, benötigst Du je nach Stadt einen langen Atem. Denn in großen Studentenstädten haben Wohngemeinschaften oft die freie Auswahl zwischen zahlreichen "Bewerbern". Auch Studentenwohnheime sind als Start für Erstsemester bestens geeignet. Oft gibt es dort Gemeinschaftseinrichtungen und -veranstaltungen, bei denen Erstsemester die Möglichkeit haben, andere Studenten kennenzulernen. Um einen Platz im Studentenwohnheim zu bekommen, musst Du Dich frühzeitig beim örtlichen Studentenwerk bewerben.
Weitere Tipps findest Du unter  Wohnungssuche.

Die Finanzplanung 

Damit während des Studiums keine Ebbe im Geldbeutel herrscht, sollten Erstsemester sich am besten schon vor Studienbeginn über die Möglichkeiten zur Finanzierung des Studiums informieren. Dafür helfen folgende Fragen:

1. Kostenplanung:

  • Erhebt die Hochschule Studiengebühren?
  • Welche Lebenshaltungskosten kommen auf mich zu?
  • Welche Kosten muss ich für Bücher / Lehrmaterialien einplanen?
  • Muss ich Fahrtkosten für die Fahrt in die Heimat einplanen?
  • Kommen zu meinen Mietkosten noch weitere Kosten für GEZ, Internet o.ä. hinzu?

Eine Kostenaufstellung hilft Dir, nicht den Überblick zu verlieren. Im Bereich Lebenshaltungskosten findest Du eine Aufstellung der Kosten, die auf Studierende zukommen. Dazu zählen unter anderem Miete, Verpflegung, Fahrtkosten, Krankenversicherung, Kleidung, Telefon, Internet und Rundfunkgebühren sowie Lernmittel.

2. Förderung:

  • Erfülle ich die Voraussetzungen, um BAföG zu bekommen?
  • Wann, wie und wo muss ich BAföG beantragen?
  • Unterstützen meine Eltern mich finanziell?
  • Gibt es die Möglichkeit, ein Stipendium zu bekommen? Welche Voraussetzungen gelten und wie bewerbe ich mich?
  • Kann / muss ich einen Studienkredit aufnehmen?
  • Habe ich Anspruch auf Wohngeld?
  • Kommt ein Nebenjob für mich infrage? Habe ich neben dem Studium Zeit dafür?

Gerade Erstsemester sollten sich so schnell wie möglich über BAföG informieren und die Förderung gegebenenfalls beantragen. An jeder Universität gibt es ein BAföG-Amt, bei dem Du Dich informieren kannst. Sprich auch mit Deinen Eltern über eventuelle Unterhaltszahlungen.

Zudem solltest Du Dir überlegen, ob neben dem Studium Zeit für einen Nebenjob bleibt. In vielen Universitäts-Städten stellt die Jobsuche kein großes Problem dar, da sich die Unternehmen und Geschäfte bereits auf die studentischen Jobsucher eingestellt haben.

Jobs findest Du in Zeitungen und im Internet, aber auch bei einem Gang durch die Stadt. Weitere Tipps und Informationen findest Du unter Studentenjob.

Der erste Stundenplan

Eine der größten Hürden für Erstsemester ist, den ersten Stundenplan zu erstellen. Oft erläutern die Einführungsveranstaltungen für Erstsemester, worauf Du dabei achten musst. Hier sind einige Fragen, die Dir dabei helfen, den Stundenplan zu erstellen:

  • Gibt es Einführungsveranstaltungen für Erstsemester?
  • Wo finde ich ein Vorlesungsverzeichnis?
  • Welche Studienfächer / Modulinhalte muss ich auf jeden Fall im ersten Semester belegen?
  • Wann finden diese statt?
  • Überschneiden sich Studienfächer, die ich gewählt habe? Wenn ja, lassen sich Alternativen finden?
  • Wie viele Semesterwochenstunden umfasst mein Stundenplan? Wie viele Semesterwochenstunden traue ich mir im ersten Semester zu?
  • Wie melde ich mich für Veranstaltungen an?
  • Wie umfangreich sind Vor- und Nachbereitungszeit für die einzelnen Veranstaltungen?

Die Informationen darüber, welche Studienfächer im ersten Semester Pflicht sind, findest Du in der Studienordnung. Gerade als Erstsemester solltest Du darauf achten, den Stundenplan nicht zu voll zu packen. So verhinderst Du Überforderung und hast genug Zeit, Dich zu orientieren. Eine genaue Anleitung bekommst Du unter Erster Stundenplan.
Wer an einer Fachhochschule eingeschrieben ist, hat es oft leichter. Hier sind die Stundenpläne meist vorgegeben. Deine Aufgabe besteht lediglich darin, ins Internet zu gehen und Deinen Stundenplan einzusehen bzw. ihn auf Deinem Computer zu speichern.

Die erste Woche an der Uni

Wie findest Du eigentlich in der Bibliothek das Buch, das Du suchst? Und wie den richtigen Seminarraum oder Hörsaal? All diese Fragen schwirren Erstsemestern in der ersten Uniwoche im Kopf herum. Es gilt: Nimm Dir ein paar Tage Zeit, um Deine Hochschule und die Umgebung kennenzulernen. Diese Dinge solltest Du in der ersten Semesterwoche erledigen:

  • Erstsemester-Informationsheft lesen und bei Fragen: fragen!
  • Bibliotheksausweis erstellen lassen und an einer Führung durch die Bibliothek teilnehmen
  • Mensa besuchen
  • Kopierkarte kaufen und mit den Funktionen und Standorten der Kopierer vertraut machen
  • Standort des Prüfungsamts und der Büros wichtiger Dozenten herausfinden
  • Studien- und Prüfungsordnung durcharbeiten

Weitere Informationen bietet auch der Campus-Knigge

Weitere interessante Themen

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Weitere externe Informationen zum Thema


Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Hilfe, ich bin ein Erstsemester!