E-Mail Drucken

Studienrichtungen

Kunst, Gestaltung und Musik

Bei dieser Studienrichtung geht es besonders um die Ausbildung der eigenen künstlerisch-kreativen Potentiale, aber auch um die theoretische Fundierung der bestimmten künstlerischen Disziplinen. Zu den gängigen Fachrichtungen  gehören Gestaltung/Design, Innenarchitektur, bildende Kunst, Kunstgeschichte, Musik, Musik- und Theaterwissenschaften.

Alle Studiengänge der Studienrichtung Kunst, Gestaltung und Musik

Fachrichtungen

gestaltung-designGestaltung, Design

Aus einer Mischung aus ästhetischen, technischen und marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten wird bei dieser Fachrichtung sowohl das Industrial- als auch das Kommunikations-Design gelehrt. Ersteres beinhaltet das Design von Konsumgüter, Investitionsgüter und Fahrzeuge. Unter Letzterem ist vor allem die Gestaltung von Kommunikationsmitteln wie Zeitungen, Werbungen oder Kataloge gemeint.

 Alle Studiengänge der Fachrichtung Gestaltung, Design

unterwasser-restaurantInnenarchitektur

Diese Fachrichtung vereinigt Elemente aus der Architektur, dem Design und der Gebäudetechnik. Es geht hierbei vor allem um das gleichsam ökologische und wirtschaftliche Gestalten von Innenräumen. 

 Alle Studiengänge der Fachrichtung Innenarchitektur

bildende-kunstBildende Kunst

Das Studium der "bildenden" Künste teilt sich hauptsächlich ein in die freie und angewandte Kunst. Zur freien Kunst gehören besonders die Malerei oder Bildhauerei; zu den angewandten Künsten gehören z. B. das Schmieden von Gold oder Silber und die Herstellung von Keramik.

 Alle Studiengänge der Fachrichtung Bildende Kunst

kunstgeschichteKunstgeschichte, Kunstwissenschaft

Bei der Kunstgeschichte geht es um die wissenschaftliche Beschäftigung mit der geschichtlichen Entwicklung der bildenden Künste, wie der Malerei oder Plastik. Besonders der europäische Kulturraum von der Antike bis zur Gegenwart fällt hier in den Forschungsbereich.

Alle Studiengänge der Fachrichtung Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft

musik-studierenMusik, darstellende Kunst

Ziel dieses Studiums ist es, eine künstlerisch-musikpädagogische Ausbildung zu erlangen. Aus dem sehr breit gefächerten Studienangebot können verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden, wie: Instrumentalmusik, Dirigieren, Gesang, aber auch solche Gebiete wie Tontechnik gehören zum Angebot.

 Alle Studiengänge der Fachrichtung Musik, darstellende Kunst

musikwissenschaftenMusikwissenschaft

Der Schwerpunkt dieser Fachrichtung liegt auf den theoretischen und historischen Aspekten der Musikentwicklung. Zu den traditionellen Teilgebieten der Musikwissenschaft gehören die systematische Musikwissenschaft, die Musikgeschichte und Musikethnologie.

 Alle Studiengänge der Fachrichtung Musikwissenschaft

theaterwissenschaftenTheaterwissenschaft

Diese Fachrichtung beleuchtet die verschiedenen theoretischen und historischen Elemente des Theaters, von der Antike bis in die Gegenwart hinein. Studiengänge dieser Richtung sind beispielsweise Bühnenbild, Szenographie, oder Theaterausstattung.  

 Alle Studiengänge der Fachrichtung Theaterwissenschaft

Was kann ich in den Bereichen Kunst, Gestaltung und Musik studieren?

Wenn man beabsichtigt Kunst, Gestaltung oder Musik zu studieren, fällt die Entscheidung zwischen den einzelnen Studiengängen nicht leicht, da das Angebot der Hochschulen groß ist. Auf dem Gebiet Gestaltung/ Design werden Studienfächer wie Produktdesign, Modedesign, Kommunikationsdesign, Industrial Design oder Innenarchitektur angeboten. Je nachdem, wo deine Talente liegen, kannst du deiner Kreativität hierbei freien Lauf lassen. Im Bereich der bildenden Kunst kannst du zum Beispiel Malerei, Glas, Bildhauerei oder Keramik studieren. Die Studiengänge der Musikwissenschaften reichen von Kirchenmusik über Chorleitung bis zum Studium einzelner Instrumente wie Akkordeon oder Blockflöte. Wenn du die Elemente von Kunst, Gestaltung und Musik in Verbindung studieren möchtest, bietet sich ein Studium der Theaterwissenschaft an.

Was muss ich können um Kunst, Gestaltung oder Musik zu studieren?

Je nachdem, wo du deinen Studienschwerpunkt legen möchtest, gilt es verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen, um Kunst, Gestaltung oder Musik studieren zu können. In den meisten Fällen musst du eine künstlerische Eignungsprüfung ablegen, um dich für den gewünschten Studiengang einschreiben zu können. Der Prüfungsausschuss möchte so sicher stellen, dass du talentiert genug bist, eins der Fächer in den Bereichen Kunst, Gestaltung oder Musik zu studieren.

Für ein Kunst- oder Designstudium besteht die Eignungsprüfung beispielsweise aus einer selbst angefertigten Mappe. Darüber hinaus können weitere schriftliche Prüfungen oder Auswahlgespräche Teil des Auswahlverfahrens sein. Für die Zulassung zum Musikstudium musst du in der Regel ein bis zwei Instrumente beherrschen können. Ein schriftlicher Test, beispielsweise zum Notenlesen, wird auch hier vor Ort durchgeführt. Die genauen Bestimmungen findest du auf den Webseiten der Hochschulen.

Generell gilt aber: Um ein Fach in den Bereichen Kunst, Gestaltung oder Musik zu studieren, sollte es dir nicht an Kreativität fehlen. Darüber hinaus solltest du für ein Studium in den Bereichen Gestaltung/ Design handwerkliches Geschick mitbringen, um deine Ideen auch in die Tat umsetzen zu können.

Kunst, Gestaltung, Musik studieren…Was folgt danach?

Viele junge Menschen, die in den Bereichen Kunst, Gestaltung oder Musik studieren, zielen auf einen späteren Beruf als Lehrer ab. Hierbei müssen es nicht immer Grund-, Haupt-, Realschulen oder Gymnasien sein. Auch Musik-, Tanz- oder Schauspielschulen sind auf qualifizierte Lehrer angewiesen. Neben dem Lehrerberuf eröffnen sich nach dem Studium für dich aber noch viele weitere Tätigkeitsfelder.

Designer arbeiten häufig in freien Designbüros, in Werbe- und Kommunikationsagenturen oder in Ateliers von industriellen Betrieben. Musiker eröffnen ein eigenes Tonstudio, arbeiten als Gesangstrainer oder Musikjournalist. Studierte Kunstliebhaber arbeiten für Museen oder Werbeagenturen, betreiben Denkmalpflege oder geben Malkurse in Kindergärten oder Seniorenheimen. Kreative Köpfe, die Kunst, Gestaltung oder Musik studieren, sollten sich schon früh Gedanken machen, in welche Richtung sie gehen möchten. So können sie passende Studienschwerpunkte setzen und diverse Praktika absolvieren, um Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen.

Wie sieht die Arbeitsmarktlage für Absolventen eines künstlerischen Studiums aus?

Junge Menschen, die in den Bereichen Kunst, Gestaltung oder Musik studieren, müssen um ihre Arbeitsplätze kämpfen. Wenn die Entscheidung nicht gerade auf den Lehrerberuf fällt, kann sich der Weg in den Traumberuf sehr holprig gestalten. Die Stellenanzeigen von Theatern oder Schauspielschulen gehen immer weiter zurück. Die Arbeitslosenquote unter Schauspielern lag im Jahr 2004 bei rund 23 Prozent. Und der Trend geht ganz klar zu immer kurzfristigeren Beschäftigungsverträgen. Künstler und Designer bekommen auch nur selten direkt nach dem Studium ein Jobangebot. Deshalb sind sie oft gezwungen, sich selbstständig zu machen.

Junge Frauen und Männer, die nicht Kunst oder Gestaltung, sondern Musik studieren, haben bessere Aussichten. Im Fach Musical setzte sich 2004 sogar ein Aufwärtstrend fort und auch im Bereich Orchester wurden die Vermittlungszahlen im Jahr 2004 enorm gesteigert. Die Gruppe der Berufsmusiker befindet sich jedoch eher in einem Abwärtstrend.
Wenn man trotz schlechter Arbeitsmarktsituation seinen Traum verwirklichen und ein Fach in den Bereichen Kunst, Gestaltung oder Musik studieren möchte, sollte man einfach etwas Flexibilität mitbringen. Denn die Fertigkeiten, die in einem Musik- oder Kunststudium vermittelt werden, können auch in anderen Berufsfeldern genutzt werden.

Die Computerindustrie bildet nach dem Studieren beispielsweise eine gute Alternative: Die Entwicklung von Computer- und Konsolenspielen ist ein hoch arbeitsteiliger Prozess, in den Künstler verschiedener Sparten wie Szenographen, Komponisten, Musiker, Bildende Künstler und Grafiker eingebunden sind. Alleine in Deutschland gibt es ca. 200 "Entwicklerstudios", die ca. 2.800 bis 3.300 Mitarbeiter beschäftigen.