E-Mail Drucken
musikstudiummusikwissenschaftenMaster of Music Studentinmusikwissenschaften studieren als master of music

Master of Music

Das Studium zum Master of Music (M.Mus.)

Master ist nicht gleich Master. Es gibt 8 verschiedene Abschlussbezeichnungen; wessen Studiengang in den musikalischen Bereich fällt, erhält einen Master of Music (M.Mus.).

Was ist ein Master of Music?

Der Master of Music (M.Mus.) ist der weiterführende Abschluss, der an einen Bachelor of Music angeschlossen werden kann. Es gibt unterschiedliche Formen des Master of Music: ihr könnt ihn eher theorieorientiert mit wissenschaftlicher Ausrichtung studieren oder euch verstärkt auf die Praxis konzentrieren. In Deutschland wird dieser Master hauptsächlich an Musikhochschulen angeboten.

Inhalte des Master of Music

Um euch für einen Master of Music zu bewerben, braucht ihr einen Bachelor of Music und müsst in der Regel einen Praxistest bestehen, in dem euer Können mit eurem Musikinstrument oder eurer Stimme geprüft wird. Mittlerweile wird auch ein Nachweis eurer Deutschkenntnisse verlangt, da die deutschen Musikhochschulen im Ausland sehr angesehen sind und vermehrt internationale Bewerber angezogen haben. Das hat teilweise zu Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Dozenten und Studenten geführt, was die Prüfung der Deutschkenntnisse in Zukunft vermeiden soll.

Habt ihr einen Studienplatz erhalten, erwartet euch beim Master of Music ebenso wie bei den anderen Bachelor- und Masterstudiengängen ein modularisierter Studienaufbau. Eure Kurse werden also bestimmten Modulen zugeordnet, die ihr absolvieren müsst, um euer Studium abzuschließen. Der Master of Music beinhaltet Basismodule, frei wählbare und wahlobligatorische Module. Die Basismodule müssen von allen Studenten belegt werden und vermitteln die entscheidenden Grundlagenkenntnisse, wahlobligatorische Module müssen zu einem bestimmten Prozentsatz belegt werden und die frei wählbaren Module geben euch die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen. 

Je nachdem, wie ihr euer Studium zum Master of Music ausrichtet, stehen von vorneherein bestimmte Fächer im Fokus. Im musikalisch-künstlerischen Bereich beispielsweise sind Fächer wie Kammer- und Orchestermusik, Solo-Instrumentalmusik mit einem Schwerpunktinstrument, Interpretation von Musikstücken und Komposition besonders wichtig. Ein großes Feld bietet der Bereich Gesang, der in Solo- und Chorgesang unterschieden wird. Beim musikpädagogischen Bereich wird verstärkt auf Fächer wie Pädagogik, Methodik, Theologie und wissenschaftliche Analyse wert gelegt. In beiden Bereichen sind Praktika erforderlich, die beispielsweise in der Arbeit mit Chören und Orchestern absolviert werden können.

Bei eurem Studium zum Master of Music könnt ihr ein oder zwei Instrumente wählen, auf die ihr euch spezialisieren wollt, und euch dabei auch auf einen besonderen Musikstil oder eine bestimmte Musikrichtung konzentrieren. An deutschen Hochschulen steht hier die Alte Musik besonders hoch im Kurs. Daneben gibt es noch die Bereiche Jazz- oder Kirchenmusik und Moderne Klassik.

Ihr erhaltet während eurem Studium zum Master of Music in der Regel eine sehr individuelle Förderung, die häufig auch im Einzelunterricht oder zumindest Kleingruppen stattfindet. Außerdem sind die Musikhochschulen meist bemüht, bekannte internationale Gastdozenten einzuladen und so den internationalen Schwerpunkt eines Master Studiums zu gewährleisten und euch interessante Eindrücke und Erfahrungen zu vermitteln. Diese Gastdozenten geben in seltenen Fällen auch Einzelunterricht, der allerdings meist von den Studenten extra bezahlt werden muss.

Wenn ihr euren Master of Music erfolgreich abgeschlossen habt, eröffnen sich euch verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Ihr könnt eine musikalisch-künstlerische Karriere beginnen oder - je nach euren Studienschwerpunkten - in musikpädagogischer oder musiktherapeutischer Richtung tätig werden.

Weitere Master Abschlüsse:

Weitere interessante Themen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Weitere externe Informationen zum Thema