E-Mail Drucken
Suche nach Informationen übers Studieren ohne AbiturNotizen machenStudieren bietet gute EinstiegschancenHochschulcampus

Studieren ohne Abitur

Als beruflich Qualifizierter ohne Abitur studieren

Mit Beschluss der Kultusministerkonferenz können beruflich Qualifizierte seit 2009 in allen deutschen Bundesländern auch ohne Abitur studieren. Je nach Grad der Qualifizierung kannst Du an jeder Hochschule jedes beliebige Studium aufnehmen.

Möglichkeiten für ein Studium ohne Abitur

Das Abitur ebnet Dir den Weg zu einer Ausbildung oder einem Hochschulstudium. Doch auch ohne Abitur kannst Du in Deutschland studieren. Diese Option – auch „3. Bildungsweg“ genannt – steht beruflich Qualifizierten in einem anerkannten Ausbildungsberuf offen.

Die grundlegenden Voraussetzungen, um ohne Abitur studieren zu können, sind eine staatlich anerkannte abgeschlossene Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung. Außerdem musst Du über die Mittlere Reife verfügen.

Du suchst die passende Hochschule für ein Studium ohne Abitur?

Bei den folgenden Instituten kannst Du auch ohne Abi ein Studium absolvieren:

Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte

Bis 2009 war es schwierig, ohne Abitur zu studieren. In diesem Jahr wurden die Regelungen zum Studieren ohne Abitur für beruflich Qualifizierte deutlich gelockert und größtenteils vereinheitlicht. Der Grund dafür war ein Fachkräftemangel in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Beruflich Qualifizierte, die eine 2-jährige Berufsausbildung und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in ihrem Ausbildungsberuf vorweisen können, sind seitdem dazu berechtigt, bundesweit ohne Abitur zu studieren. Dies setzt allerdings meist ein Eignungsfeststellungsverfahren voraus.

Es gibt verschiedene Möglichkeit, um eine Zulassung zum Studieren ohne Abitur zu erhalten:

Zulassungsprüfung

Eine gängige Art des Eignungsfeststellungsverfahrens ist die Zulassungsprüfung. Diese besteht meist aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil und prüft Dein Allgemeinwissen sowie fachbezogene Kenntnisse des gewünschten Studienganges.

Probestudium

Manche Bundesländer bieten die Möglichkeit des Studiums auf Probe an. Dieses ersetzt die Zulassungsprüfung. Das Probestudium dauert in der Regel 1 Jahr. In dieser Zeit stellt der Kandidat seine Eignung für ein Studium unter Beweis. Ein Studium auf Probe ist nur in zulassungsfreien Studienfächern möglich.

Eignungsgespräch

Eine dritte Möglichkeit, als beruflich Qualifizierter ohne Abitur zu studieren, ist das Eignungs- beziehungsweise Beratungsgespräch. In diesem Gespräch prüfen die Hochschulen, ob Du ausreichend motiviert bist für ein Studium. Manche Hochschulen setzen auch ein Eignungsgespräch in Verbindung mit einem Probestudium voraus.

Hast Du ein Eignungsfeststellungsverfahren erfolgreich absolviert, verfügst Du über die fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung. Diese ermöglicht Dir die Aufnahme eines Studiums, das fachlich Deiner Berufsausbildung und -erfahrung entspricht.

Besondere Regelungen

Hast Du die fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung im Rahmen einer Zulassungsprüfung, eines Probestudiums oder einer Eignungsprüfung erhalten, ist diese vorerst nur in dem betreffenden Studiengang und Bundesland gültig. Wenn Du 1 Jahr lang erfolgreich studiert hast, erkennen fast alle Bundesländer Deine Hochschulzugangsberechtigung an. Ein Hochschulwechsel ist dann also theoretisch möglich.

In manchen Ländern – wie zum Beispiel in Berlin oder Nordrhein-Westfalen – kannst Du ohne Abitur studieren, ohne ein Eignungsfeststellungsverfahren absolvieren zu müssen. Dies gilt allerdings nur für fachbezogene und zulassungsfreie Studiengänge.

Ist Dein gewünschter Studiengang zulassungsbeschränkt, ist eine Zulassungsprüfung immer Voraussetzung. Wer diese besteht, kann sich für den Studiengang bewerben. Je nach Hochschule ist ein kleiner Anteil – meist 2-10 % – der zulassungsbeschränkten Studienplätze für beruflich Qualifizierte reserviert. Alternativ nimmst Du an manchen Hochschulen an der regulären Studienplatzvergabe teil. Dabei zählt entweder die Abschlussnote Deiner Berufsausbildung oder die Note einer absolvierten Zulassungsprüfung. Informationen dazu erhältst Du bei der Hochschule.

Passt Dein gewünschter Studiengang fachlich nicht zu Deiner Berufsausbildung, hast Du die Möglichkeit, durch Bestehen einer Zulassungsprüfung dennoch einen Studienplatz zu erhalten. Die Zulassungsprüfung  testet Deine allgemeinen sowie fachbezogenen Kenntnisse. Dies ist nicht in allen Bundesländern möglich und es gibt unterschiedliche Voraussetzungen. Eine Übersicht der Voraussetzungen in den verschiedenen Bundesländern, um ohne Abitur studieren zu können, findest Du auf www.kmk.org.

pdf-icon-klein
Hier kannst Du die Übersicht der aktuellen Regelungen und Bedingungen zum Studium ohne Abitur herunterladen.

Download

Voraussetzungen nach Bundesländern

Alternativ zum Studium ohne Abitur kannst Du auch die Hochschulreife auf dem „2. Bildungsweg“ nachholen. Mehr Informationen dazu findest Du auf der Seite „Abi nachholen“.

Direkter Hochschulzugang

Beruflich Qualifizierte, die zusätzlich zu ihrer Berufsausbildung eine berufliche Aufstiegsfortbildung absolviert haben und ohne Abitur studieren möchten, können eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung erhalten. Diese ist dem Abitur gleichgestellt und berechtigt Dich fachunabhängig zum Studium an einer Universität oder Fachhochschule. Ein Studium nach dieser Reglung aufnehmen können beispielsweise Meister, Fachwirte und Techniker. In der Regel ist dazu kein Eignungsfeststellungsverfahren notwendig, lediglich ein Beratungsgespräch setzen die meisten Hochschulen voraus.

Der direkte Zugang ist auch in diesem Fall nur bei zulassungsfreien Studiengängen möglich. Unterliegt Dein gewünschter Studiengang einer Zulassungsbeschränkung, gelten die gleichen Regeln wie für beruflich Qualifizierte ohne Aufstiegsfortbildung.

Die 2009 beschlossene Regelung zum Studieren ohne Abitur hat sich mittlerweile fast bundesweit durchgesetzt. Lediglich in Brandenburg ist eine Berufsausbildung mit absolvierter beruflicher Aufstiegsfortbildung nur einer fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung gleichgestellt.

Weitere interessante Themen

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

<div class="box">
    <div class="item"><a href="forum/7-abitur-a-fachabitur"><img alt="frage" src="images/stories/frage.jpg" height="90" width="90" />a><span style="color: #0000ff;"><a href="forum/7-abitur-a-fachabitur">Diskussionsbedarf zum Thema Studienvoraussetzungen?a>span>
        <p>Ihr habt zu diesem Thema Fragen, Anregungen oder möchtet mit anderen darüber diskutieren? Dann solltet ihr unbedingt unser Forum besuchen! Hier könnt ihr euch mit anderen austauschen, eigene Fragen loswerden und Erfahrungen und Wissen mit anderen teilen.  <span style="color: #0000ff;"> span><a href="forum/7-abitur-a-fachabitur">Zum Forum...a>p>
    div>