bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Bausanierung

Bausubstanz fachgerecht erhalten

Bausanierung befasst sich mit der technisch, baulichen Wiederherstellung und Modernisierung von einzelnen Gebäuden oder ganzen Stadtvierteln. Ziel einer Bausanierung ist es, Mängel zu beseitigen und/oder den Wohn- und Lebensstandard zu erhöhen.



Damit dies geschehen kann, muss man zunächst ein Gutachten erstellen, welche die Schadensursachen, das Schadensbild und die vorgesehenen Sanierungsmaßnahmen festhält. Eine Bausanierung kann aber über die Instandhaltung bzw. Instandsetzung hinausgehen und eine Modernisierung einschließen, welche oftmals Eingriffe in die Bausubstanz und in die Nutzungsanpassungen erforderlich macht.

Fernlehrgang „Bausanierung" im Überblick
Voraussetzungen
  1. Grundverständnis für bautechnische Maßnahmen
  2. Gute mathematische und naturwissenschaftliche Grundkenntnisse
  3. Fachspezifische Vorkenntnisse
Lehrgangsbeginn Jederzeit
Lehrgangsdauer 15 Monate, wobei Sie wöchentlich etwa 12 Stunden benötigen. Sie können jedoch auch schneller vorgehen oder sich Zeit lassen; die Regelstudiendauer dürfen Sie um 9 Monate kostenlos überschreiten.
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Baugeschichte
  • Schadensanalyse
  • Sanierungskonzept
  • Sanierung von Bauteilen im Erdreich
  • Mauerwerk
  • Anstrichstoffen
  • Putzen
  • Fugen
  • Dächern
  • Natursteinen
  • Betonteilen
  • Holzbauteilen
  • Türen
  • Fenstern
  • Treppen
  • Decken
  • Fußböden
  • Ausbau von Dächern
  • Ökologisches Sanieren und baulicher Umwelschutz
Abschluss Der erfolgreiche Abschluss wird mit dem ILS-Abschlusszeugnis bestätigt.
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Architekten, Bauingenieure,  Bauwesen
Gut zu wissen
  • 4 Wochen kostenlos testen: Lernen Sie Ihre Studienunterlagen und Ihre persönlichen Fernlehrer kennen
  • Mit Zugang zum Online-Studienzentrum

Anbieter des Fernlehrgangs „Bausanierung"

Bei folgenden Instituten können Sie einen Fernlehrgang im Bereich „Bausanierung" absolvieren:

Für wen ist der Fernlehrgang „Bausanierung“ geeignet?

Der Fernlehrgang „Bausanierung“ ist für Bauleiter, Architekten, Bautechniker etc. interessant, die in ihrem Unternehmen mit Sanierungsaufgaben betraut sind. Außerdem sollen auch Privatpersonen, die sich für Sanierungsaufgaben interessieren, angesprochen werden, diese sollten jedoch gewisse Vorkenntnisse vorweisen können.

Wie ist der Fernlehrgang „Bausanierung“ aufgebaut?

Sie lernen im Fernlehrgang „Bausanierung“ zunächst die Hintergründe der Baugeschichte kennen, ehe Sie in die Schadensanalyse eingeweiht werden.

Nachdem Sie die geschichtlichen Hintergründe und die Analyseverfahren kennengelernt haben, werden Sie mit Sanierungskonzepten vertraut gemacht, die zur Sanierung von diversen Bereichen notwendig sind. Daraufhin werden Sie noch im Ausbau von Dächern geschult. Abschließend werden Ihnen noch die Themenfelder ökologisches Sanieren und baulicher Umweltschutz beigebracht, damit die Sanierung auch in puncto Nachhaltigkeit zu überzeugen weiß.

Warum sollte man den Fernlehrgang „Bausanierung“ belegen?

Durch den Fernlehrgang „Bausanierung“ lernen Sie Ihre Umwelt neu zu gestalten und somit einen Mehrwert für sich und alle Beteiligten zu schaffen. Sie werden in der Lage sein, die Grundformen der Konstruktion, des Werkstoffeinsatzes und diverse Sanierungstechniken zu beherrschen und weisen somit umfassende Kenntnisse in diesem Gebiet vor.