bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Fernlehrgang

Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ im Überblick

Als staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik sind Sie bei Bauvorhaben aller Art unentbehrlich. Dabei müssen Sie nicht nur durch fachliches Können überzeugen, sondern auch über aktuelle Trends bestens informiert sein. Und die gehen seit geraumer Zeit in Richtung Energiesparen und Umweltschutz. Mit dem Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ bleiben Sie am Ball. Ihre Mühen werden sich auszahlen. Kompetenten Technikern eröffnen sich vielfältige Tätigkeitsfelder, sei es im Handwerk, in der Industrie oder im Dienstleistungsbereich.

Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik" im Überblick
Voraussetzungen
  • Berufsschulabschluss und fachlich geeignete Berufsausbildung

oder

  • Berufsschulabschluss und eine fachlich geeignete Berufspraxis von mindestens dreieinhalb Jahren.
Zulassungsvoraussetzungen zur staatlichen Prüfung
  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsschule
  • Nachweis einer fachlich geeigneten Berufsausbildung und entsprechende Berufspraxis von fünf Jahren (einschließlich berufliche Ausbildungszeit)

oder

  • Nachweis einer fachlich geeigneten Berufspraxis von sieben Jahren.
  • Nachweis der ausreichenden Vorbereitung auf die Prüfung. (Diesen Nachweis erbringen Sie mit dem Abschlusszeugnis Ihres Anbieters.)
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Mit Erhalt des Studienmaterials haben Sie vier Wochen Zeit, um den Fernlehrgang kostenlos zu testen.
Lehrgangsdauer

42 Monate

Option der kostenlosen Verlängerung um maximal 24 Monate.
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Allgemeine Fächer
  • Fachrichtungsbezogene Grundlagenfächer
  • Fachrichtungsbezogene Prüfungsfächer
Abschluss

Zeugnis der jeweiligen Fernhochschule

Optional: staatliche Technikerprüfung
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
  • Kundenberatung
  • Planung und Projektierung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen
  • Ausführungsbearbeitung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
  • Bauleitung und Bauüberwachung
  • Koordinierung, Arbeitsplanung und Integration haustechnischer Gewerke
  • Inbetriebnahme von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
  • Bauabnahme
  • Baustellenabrechnung
  • Kalkulation
  • Technische Unternehmensberatung
Gut zu wissen

Der Fernlehrgang umfasst vier Präsenzseminare. Die Teilnahme ist Pflicht, sofern Sie zur staatlichen Prüfung antreten wollen.

Im Studienmaterial sind zusätzlich zu den Studienheften Gesetztestexte, ein Tabellenbuch sowie eine CAD-Software enthalten.

Für den Fernunterricht benötigen Sie Zeichengeräte und einen Standard-PC.

Dieser Fernlehrgang erfüllt die Voraussetzungen für die Förderung durch das Meister-BAföG.

Der Abschluss an der ILS berechtigt zu einem Hochschulstudium an der Euro-FH Hamburg.

Anbieter des Fernlehrgangs "Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik"

Bei folgenden Instituten können Sie ein Fernstudium zum Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik absolvieren:

An wen richtet sich der Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“?

Um an dem Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ teilnehmen zu können, müssen Sie die Berufsschule abgeschlossen haben und eine fachlich geeignete Berufsausbildung nachweisen können. Die Teilnahme ist jedoch auch dann möglich, wenn Sie einen Berufsschulabschluss besitzen und über eine fachlich geeignete Berufspraxis von dreieinhalb Jahren verfügen.

Wenn Sie zusätzlich zum Abschlusszeugnis die Prüfung als staatlich geprüfter Techniker ablegen wollen, müssen Sie bei der Prüfungsanmeldung folgende Nachweise erbringen:

  • Nachweis des erfolgreichen Berufsschulabschlusses
  • Nachweis einer fachlich geeigneten Berufsausbildung und entsprechende Berufspraxis von fünf Jahren (einschließlich berufliche Ausbildungszeit) oder Nachweis einer fachlich geeigneten Berufspraxis von sieben Jahren.
  • Nachweis der ausreichenden Vorbereitung auf die Prüfung. (Diesen Nachweis erbringen Sie mit dem Abschlusszeugnis Ihres Anbieters.

Welche Inhalte werden im Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ vermittelt?

Die in dem Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ vermittelten Inhalte orientieren sich an den Prüfungsstoff der staatlichen Technikerprüfung. Sie gliedern sich in drei Themenblöcke: allgemeine Fächer, fachrichtungsbezogene Grundlagenfächer und fachrichtungsbezogene Prüfungsfächer.

Ziel ist es, Sie mit allen Aspekten der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik vertraut zu machen, sodass Sie optimal für einen Abschluss als staatlich geprüfter Techniker vorbereitet sind. Das hierfür notwendige Wissen eignen Sie sich selbständig per Fernunterricht an. Als Unterrichtsmaterial dienen Ihnen insgesamt 165 (ILS) beziehungsweise 170 (Klett) Studienhefte, Gesetztestexte, ein Tabellenbuch und eine CAD-Software. Während des gesamten Fernlehrganges werden Sie von Ihrem persönlichen Fernlehrer betreut. Er korrigiert, kommentiert und bewertet Ihre Einsendeaufgaben und steht Ihnen auch sonst jederzeit beratend zur Seite.

Außerdem haben Sie Zugang zu einem Online-Studienzentrum. Diese Kommunikationsplattform bietet unter anderem die Möglichkeit, Kontakt zu anderen Kommilitonen aufzunehmen, studienrelevante Informationen abzurufen oder Ihre Noten einzusehen.

Der Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ hält auch Intensivseminare bereit. Sie setzten sich zusammen aus einem einwöchigen Grundlagenseminar sowie drei zweiwöchigen Fachseminaren. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist Pflicht, sofern Sie die staatliche Technikerprüfung ablegen wollten.

Im Fernlehrgang erbrachte Leistungen werden Ihnen auf die staatliche Prüfung angerechnet.

Welche Vorteile bietet der Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“?

Der Fernlehrgang „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ umfasst eine Reihe von Vorteilen, die Ihnen den Zugang zur Weiterbildung erleichtern sollen. Er wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen. Damit können Sie sicher gehen, dass die vermittelten Inhalte pädagogisch aufbereitet wurden, zudem vollständig und fachlich einwandfrei sind.

Der Kurs berücksichtigt insbesondere die Bedürfnisse von Berufstätigen. Die vorgegebene Regelstudienzeit beträgt 42 Monate. Sollten Sie mit diesem Zeitrahmen nicht zurechtkommen, dürfen Sie Ihr Fernstudium kostenlos um bis zu 24 Monate verlängern. Auch in Sachen „Finanzierung der Weiterbildung“ gibt es Erfreuliches. Denn der Fernlehrgang erfüllt die Voraussetzungen zur Förderung durch das Meister-BAföG.

Die Anmeldung zu dem Fernlehrgang  „Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ ist jederzeit möglich und völlig unverbindlich. Unmittelbar nach Erhalt des Studienmaterials haben Sie vier Wochen Zeit, um sich von der Qualität des Fernlehrganges zu überzeugen. Während dieses Schnupperstudiums haben Sie uneingeschränkten Anspruch auf sämtliche Service-Leistungen Ihres Anbieters.

Sollten Sie den Entschluss fassen, den Kurs abzubrechen, so können Sie innerhalb des Testmonats von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Schicken Sie anschließend das Studienmaterial wieder zurück, das Probestudium wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt.