Abschluss in Bilanzpolitikeine-deutsche-hochschuleBilanzpolitik erlernenhochschulcampus

Fernlehrgang

Bilanzpolitik: Auswertung von Bilanzen

Die Bilanzpolitik dient Unternehmen zur Darstellung der Vermögens, Finanz und Ertragslage.



Generell wird zwischen formeller und materieller Bilanzpolitik unterschieden. Erstere bezeichnet Maßnahmen, die der Bilanzierende bei der Nutzung von Ausweis, Gliederungs- und Erläuterungswahlrechten ergreift. Letztere umfasst die Grundausrichtung bei der Nutzung von Bewertungswahlrechten, Ermessensspielraumen und Sachverhaltsgestaltungen. Wenn Sie sich mit den hierfür notwendigen Kenntnissen und Methoden vertraut machen möchten, ist dieser Fernlehrgang bestens für Sie geeignet.

Fernlehrgang „Bilanzpolitik" im Überblick
Voraussetzungen Berufspraxis im Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung oder Unternehmensberatung.
Lehrgangsbeginn

Jederzeit

Kostenloser vierwöchiger Probeunterricht möglich
Lehrgangsdauer

3 Monate

Das Curriculum sieht zwei Präsenzveranstaltungen (insgesamt 2 Tage) vor.
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Aufstellung und Gestaltung von Bilanzen
  • Erläuterung von Ansatzvorschriften und Vermögensgegenstanden
  • Erkennung und Zuordnung von Problemfällen
  • Anwendung unterschiedlicher Bewertungsmaßstäbe zu Aktiva- und Passivabewertung
  • kritische Stellungnahme zu den Gefahren von Wahlrechten
  • Anwendung gesetzlicher Vorgaben für Gliederung, Offenlegung und Prüfung der Bilanz
  • Ausnutzen bilanzpolitischer Spielraume ausgehend von den Unternehmenszielen
Abschluss AKAD-Zertifikat
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Wirtschaft, Unternehmensführung, Finanzen
Gut zu wissen  

Bei erfolgreicher Teilnahme an dem Lehrgang erhalten Sie im Rahmen des European Credit Transfer System Kreditpunkte. Diese können Sie sich bei Aufnahme eines AKAD-Studiums anrechnen lassen.

Bei Antritt Ihres Fernlehrganges können Sie aus mehreren Standorten und mehreren Terminen für die Seminare wählen.

Anbieter des Fernlehrgangs "Bilanzpolitik"

Bei folgendem Institut können Sie ein Fernstudium im Bereich "Bilanzpolitik" absolvieren:

Für wen ist der Fernlehrgang „Bilanzpolitik“ geeignet?

Der Lehrgang wendet sich an Fach- und Führungskräfte des Finanz- und Rechnungswesens sowie des Controllings. Ebenso ist er für qualifizierte Mitarbeiter von Unternehmensberatungen, Steuerkanzleien und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften geeignet.

Welche Inhalte werden in dem Fernlehrgang Bilanzpolitik vermittelt?

Der Fernlehrgang dauert drei Monate und umfasst insgesamt zwei Seminartage. Während ihres Fernstudiums erlangen Sie die notwendigen Kompetenzen, so dass Sie die Bilanzpolitik souverän beherrschen. Nach Abschluss des Fernlehrganges erhalten Sie ein AKAD-Zertifikat. Mit diesem bescheinigen Sie, dass Sie für folgende Fertigkeiten qualifiziert sind:

  • Aufstellung und Gestaltung von Bilanzen
  • Erläuterung von Ansatzvorschriften und Vermögensgegenstanden
  • Erkennung und Zuordnung von Problemfällen
  • Anwendung unterschiedlicher Bewertungsmaßstäbe zu Aktiva- und Passivabewertung
  • kritische Stellungnahme zu den Gefahren von Wahlrechten
  • Anwendung gesetzlicher Vorgaben für Gliederung, Offenlegung und Prüfung der Bilanz
  • Ausnutzen bilanzpolitischer Spielraume ausgehend von den Unternehmenszielen

Welche Vorteile bietet mir der Fernlehrgang?

Der Fernlehrgang Bilanzpolitik bietet Ihnen eine berufliche Weiterbildung auf hohem Niveau. Die Inhalte sind praxisnah und berücksichtigen aktuelle didaktische Methoden. Der Kurs ist speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten, so dass Sie sowohl Beruf als auch Fernunterricht problemlos miteinander in Einklang bringen können. Präsenzseminare etwa werden an mehreren Terminen im Jahr angeboten, so dass Sie nicht in zeitliche Bedrängnis kommen. Und stets steht Ihnen ihr persönlicher Fernlehrer zur Seite.

Sie können den Fernlehrgang jederzeit beginnen, aber auch jederzeit abbrechen. Ohnehin steht Ihnen ein kostenloser Probemonat zu. Wenn Sie den Fernlehrgang erfolgreich abschließen, werden Sie, ausgehend von dem European Credit Transfer System, mit Kreditpunkten belohnt. Sollten Sie einmal ein Studium bei der AKAD beginnen, werden Ihnen die Kreditpunkte angerechnet.