bachelor-abschlusseine-deutsche-hochschulehausarbeiten-schreibenhochschulcampus

Haus- und Grundstücksverwalter

Fernlehrgang Haus- und Grundstücksverwalter

Immobilien dienen ihren Eigentümern beispielsweise als Altersvorsorge und müssen unabhängig von der vorherrschenden konjunkturellen Lage in ihrem Interesse verwaltet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Mietwohnungen, Arztpraxen oder Geschäftsräume handelt. Als Haus- und Grundstücksverwalter liegt diese verantwortungsvolle Aufgabe in Ihren Händen. Der Fernlehrgang Haus- und Grundstücksverwalter vermittelt das notwendige Grundlagenwissen, das Sie dazu benötigen.

Fernlehrgang „Haus- und Grundstücksverwalter" im Überblick
Voraussetzungen
  • Kaufmännische oder technische Grundbildung in der Bau- und/oder Immobilienwirtschaft
  • mehrjährige berufliche Erfahrung in dieser Branche ist von Vorteil
Lehrgangsbeginn Jederzeit
Lehrgangsdauer 12 Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Arbeitsmethodik und Lerntechniken
  • Volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Allgemeines Recht
  • Immobilienbezogenes Recht
  • Wohnungseigentumsrecht
  • Bestimmungen der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Liegenschaftsrecht
  • Mietverwaltungspraxis
  • Management, Mitarbeiterführung, Marketing und Controlling in der Hausverwaltung
  • Praxis der Haus- und Grundstücksverwaltung
  • Facility Management
  • Beginn einer Eigentümergemeinschaft
  • Eigentümerversammlung
  • Zwangs- und Notverwaltung
  • Vorbereitung auf die Praxis
Abschluss Zeugnis/ Zertifikat des jeweiligen Anbieters
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Tätigkeit als Haus- und Grundstücksverwalter

Anbieter des Fernlehrgangs Haus- und Grundstücksverwalter

Bei folgenden Instituten können Sie ein Fernstudium zum Haus- und Grundstücksverwalter absolvieren:

An wen richtet sich der Fernlehrgang?

Der Fernlehrgang Haus- und Grundstücksverwalter setzt Vorkenntnisse im Bereich der Bau- und Immobilienwirtschaft voraus, die beispielsweise durch eine kaufmännische oder technische Berufsausbildung in diesen Bereichen erworben werden konnten.

Falls Sie diese Voraussetzung erfüllen, ist der Fernlehrgang ideal für Sie, um einen Einstieg in einen neuen Berufszweig zu finden. Darüber hinaus richtet sich der Fernlehrgang Haus- und Grundstücksverwalter an Sie, wenn Sie bereits in der Bau- und Immobilienbranche tätig waren und Ihre Einsatzgebiete ausbauen bzw. verändern möchten.

Sie arbeiten als Sekretärin, Handwerker oder Büromitarbeiter in dieser Branche und möchten beruflich aufsteigen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen? Dann ist dieser Lehrgang das Richtige für Sie. Außerdem eignet sich diese berufliche Weiterbildung für diejenigen, die als Quereinsteiger ihren Einstieg in eine Tätigkeit als Haus- und Grundstücksverwalter gefunden haben und nun nachträglich einen qualifizierten und anerkannten Abschluss erwerben möchten.

Zusätzliches Zertifikat durch Heimprüfung

Sie bearbeiten das Studienmaterial des Fernlehrgangs Haus- und Grundstücksverwalter bequem von zu Hause aus und können so Ihrer gewohnten beruflichen Tätigkeit nachgehen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das Zeugnis des jeweiligen Anbieters, welches Ihre Teilnahme an der Weiterbildungsmaßnahme bescheinigt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein ergänzendes Zertifikat zu erwerben. Dieses Angebot ist freiwillig und muss daher nicht von jedem Teilnehmer wahr genommen werden. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen Sie eine sogenannte Heimprüfung ablegen. Wie der Name bereits aussagt, wird diese Prüfung ebenfalls von zu Hause aus absolviert. Somit bleibt Ihnen eine aufwändige Anreise zu einem Prüfungstermin erspart und Sie können praktisch und schnell Ihre beruflichen Qualifikationen erweitern.

Welche Inhalte werden abgedeckt?

Durch die Teilnahme am Fernlehrgang Haus- und Grundstücksverwalter eignen Sie sich Kenntnisse in vielen unterschiedlichen Bereichen an, die für eine erfolgreiche Berufstätigkeit notwendig sind. So lernen Sie beispielsweise Grundlagenmodelle der Kommunikation und Konfliktbewältigung kennen. Dies ist notwendig, da Sie als Haus- und Grundstücksverwalter engen Kontakt zu Immobilienbesitzern und Mietern pflegen. Weiterhin beschäftigen Sie sich mit betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Themenbereichen, die durch Grundlagenwissen im Bereich des Controlling und Marketing ergänzt werden. Doch nicht nur theoretisches Wissen wird vermittelt- auch die praktische Tätigkeit als Haus- und Grundstücksverwalter kommt nicht zu kurz. Welche Aufgaben fallen in der Verwaltung an, wie steht es um die Haftung und was hat es mit einer Teilungserklärung auf sich? Diese und andere Fragen werden ausführlich geklärt. Zuletzt bearbeiten Sie vier Fallstudien, die unterschiedliche Bereiche Ihrer Tätigkeit als Haus- und Grundstücksverwalter betreffen.