Geprüfter Kommunikationsberatereine-deutsche-hochschuleKommunikationsberater werdenhochschulcampus

Fernlehrgang

Geprüfter Kommunikationsberater

Werbung wird immer wichtiger- besonders in Zeiten steigender Konkurrenzkämpfe unter den Unternehmen. Deshalb sollte kein Unternehmen auf das Vermarktungsmittel verzichten. Doch Werbeagenturen sind teuer. Und genau da liegt Ihre Chance- als selbstständiger Kommunikationsberater können Sie auch kleine Firmen und Unternehmen beraten und erfolgreiche Werbekonzepte für sie entwickeln.

Fernlehrgang „Geprüfter Kommunikationsberater" im Überblick
Voraussetzungen
  • Mindestens Realschulabschluss und/oder Abschluss der Handelsschule bzw. einer einschlägigen Berufsfachschule oder
  • kaufmännischer Ausbildungsabschluss oder
  • langjährige kaufmännische Berufspraxis
  • außerdem planerische, beraterische und strategische Fähigkeiten
  • Interesse an Werbemaßnahmen sowie kreatives Beurteilungsvermögen von Vorteil
Lehrgangsbeginn Jederzeit
Lehrgangsdauer 15 Monate
Mögliche Lehrgangsinhalte
  • Einführung in den Beruf
  • Werbewissen
  • Werbepraxis
  • Werbemedien
  • Werbegestaltung
  • Werbemärkte
  • Verkaufsförderung
  • Public Relations
  • Der Kommunikationsberater als Kaufmann
  • Die Partner des Kommunikationsberaters
  • Handwerkszeug und Hilfsmittel
  • Recht, Rat und Geld
  • Soziale Kompetenz des Kommunikationsberaters
Abschluss
  • Abschlusszeugnis des jeweiligen Ferninstituts
  • Optional: Abschlusszertifikat des jeweiligen Anbieters
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Tätigkeit als selbstständiger Kommunikationsberater
Gut zu wissen   4 Wochen kostenlos testen

Anbieter des Fernlehrgangs "Kommunikationsberater"

Bei folgenden Instituten können Sie ein Fernstudium zum Kommunikationsberater absolvieren:

Welche Voraussetzungen müssen Sie für den Fernlehrgang Kommunikationsberater erfüllen?

Es ist wichtig, dass Sie mindestens einen Realschulabschluss und mehrjährige Berufserfahrung vorweisen können. Nur so können Sie die im Fernlehrgang Kommunikationsberater /in thematisierten Inhalte sinnvoll umsetzen. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn Sie Interesse an Planung und Beratung haben und gerne mit Menschen arbeiten. Denn dies ist unumgänglich für einen Kommunikationsberater. Auch Kreativität ist gefragt, um erfolgreiche und einzigartige Werbemaßnahmen und Werbekonzepte zu entwickeln.

Welche Inhalte werden mit dem Fernlehrgang Kommunikationsberater abgedeckt?

Der Fernlehrgang Kommunikationsberater deckt vielfältige Bereiche ab. In 26 Studienheften werden die Kenntnisse vermittelt, die Sie für Ihre spätere Berufstätigkeit benötigen. Zunächst wird ein unerlässliches Basiswissen über alle Medienformen vermittelt, beispielsweise über Printmedien. Weiterhin erlernen Sie den kompetenten Umgang mit Preislisten und Media-Analysen. Sie werden nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs in der Lage sein, Konzepte zu entwickeln und Kalkulationen zu erstellen. Überdies erlernen Sie den sicheren Umgang mit Kunden und Zulieferern. So vielfältig wie die Lehrgangsinhalte sind auch die Aufgaben, die Sie als Kommunikationsberater übernehmen.

Optionale Zusatzprüfung

Um zusätzliche Sicherheit in der praktischen Anwendung des Erlernten zu gewinnen, bieten beide Anbieter eine zusätzliche Prüfung an. Diese ist optional und in den Studiengebühren nicht enthalten. Dabei haben Sie die Möglichkeit, vor einer kompetenten Fachjury eine Abschlusspräsentation zu halten. Inhalt Ihrer Präsentation ist ein Werbekonzept, das Sie selbst erarbeitet haben. Auf diese Weise erhalten Sie ein wichtiges Feedback und können zusätzliche Sicherheit für Ihre Tätigkeit als Kommunikationsberater gewinnen. Falls Sie sich für die Teilnahme an dieser Zusatzprüfung entscheiden, erhalten Sie anschließend ein Abschluss-Zertifikat des jeweiligen Anbieters.

Staatlich geprüft und zugelassen

Die Fernlehrgänge Kommunikationsberater / in beider Anbieter (ILS Klett) sind staatlich geprüft und anerkannt. Die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht in Köln führt die Qualitätsüberprüfung und Qualitätssicherung der Kurse regelmäßig durch.