Fernstudium

Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.)

Der Trend hält an: Im Gesundheitswesen ändern sich die Vorzeichen. Während früher in erster Linie medizinisch qualifiziertes Personal benötigt wurde, das sich auf heilende Aufgaben konzentrierte, werden heute mehr und mehr Personen mit Managementkompetenzen gesucht, die branchenspezifische Arbeitsprozesse effektiv gestalten könne. Das Fernstudium Gesundheitsökonomie gibt Berufstätigen aus dem Gesundheitswesen und Neueinsteigern die Möglichkeit, sich in diese Richtung zu qualifizieren.

Fernstudium „Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.)" im Überblick
Voraussetzungen

Zugang 1: Hochschulzugangsberechtigung (gemäß § 33 Abs. 3 BremHG)

Zugang 2: Berufsausbildung/Berufspraxis mit Einstufungsprüfung (gemäß § 33 Abs. 6 BremHG)

Zugang 3: Studium ohne Hochschulzugangsberechtigung (gemäß § 35 Abs. 2 BremHG)

Studienbeginn Jederzeit; Kostenloser Test über 4 Wochen möglich
Studiendauer 48 Monate Teilzeit/36 Monate Vollzeit (180 Credits) + Möglichkeit zur kostenlosen Verlängerung der Studienzeit um bis zu 24 bzw. 18 Monate
Studieninhalte

Der Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.) beinhaltet Fächer wie:

  • Gesundheitskommunikation
  • Consulting
  • Facility-Management
Abschluss International anerkannter Bachelor in Gesundheitsökonomie (B.A.)
Berufsaussichten/ Tätigkeitsfelder
Vielfache Einsatzmöglichkeiten rund um den Bereich des Gesundheitswesens
Gut zu wissen  

Teilzeitstudium: 245,- EUR/Monat
Vollzeitstudium: 307,- EUR/Monat

Diese Studiengebühren sind steuerlich absetzbar.


Anbieter des Fernstudiums Gesundheitsökonomie

Bei folgender Fernhochschule können Sie ein Fernstudium im Bereich Gesundheitsökonomie absolvieren:

Wie ist das Fernstudium Gesundheitsökonomie aufgebaut?

Mit dem Abschluss zum Bachelor Gesundheitsökonomie (B.A.) wird Ihnen in 48 Monaten berufsbegleitend ein praxisorientiertes Querschnittswissen aus der Gesundheitswirtschaft vermittelt. Wahlweise können Sie den Bachelor auch als Vollzeitstudium in 36 Monaten absolvieren.

Während Ihres Studiums bearbeiten Sie ca. 100 Studienhefte und absolvieren 4 Präsenzseminare, ca. 30 Fernprüfungen und 5 Präsenzklausuren und erstellen einen Praktikumsbericht. Den Abschluss Ihres Studiums bildet die Bachelor-Thesis.

Welche beruflichen Vorteile verschafft mir das Fernstudium Gesundheitsökonomie?

Ein Blick in die aktuellen Stellenanzeigen bestätigt: Am Gesundheitsmarkt werden Controller, Qualitätsmanager, Projektleiter, Pflegedienst- und Personalleiter, Mitarbeiter im Finanz- und Rechnungswesen sowie in der Öffentlichkeitsarbeit gesucht. Alles potenzielle Aufgabengebiete für Absolventen des Studiengangs Bachelor Gesundheitsökonomie (B.A.).

Hintergrund für die Notwendigkeit der neuen Berufe: Das medizinisch Wünschenswerte ist oft nicht mit dem zur Verfügung stehenden Budget zu vereinbaren. Als Mediator vermittelt der Gesundheitsökonom lösungsorientiert zwischen den unterschiedlichen Beteiligten und deren Interessen. Mit fachlich übergreifendem Management-Verständnis samt innovativer Handlungskompetenz trägt dazu bei, dass Einrichtungen des Gesundheitswesens neue Wege im Sinne der Wirtschaftlichkeit und der Qualität gehen.

Neben seinem Aufgabengebiet ist der Gesundheitsökonom auch in der Auswahl des Branchenzweigs, in dem er tätig sein will, flexibel. Positionen gibt es bei Krankenhäusern und Kliniken in privater und öffentlicher Trägerschaft, in der Medizinprodukte- und Pharmaindustrie, in Alten- und Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen, Prüfungs- und Beratungsgesellschaften des Gesundheitswesens, bei Verbänden, Krankenkassen, Kassenärztlichen Vereinigungen, Ärztekammern sowie Behörden und Verwaltungen. Eine berufliche Landschaft also, die viel Potenzial bietet.