studentenpartyseine-studentinuniversitaetsstadtprivate Studentenparty

Studentenpartys

Maximaler Spaß zu minimalen Preisen

Was macht ein gutes Studentenleben aus? Genau- auf möglichst vielen Studentenpartys ordentlich abzufeiern. Ob privat organisiert oder im Lieblingsclub der Stadt. Irgendwo ist immer was los! Das Motto lautet: Maximaler Spaß zu minimalen Preisen.


Mediziner trinken aus Reagenzgläsern und Sportstudenten tanzen im Trainingsanzug zu schnellen Beats. Das sind nur zwei Mythen über die legendären Studentenpartys. Ob zu einem bestimmten Motto, je nach Fachschaft oder zum Erstsemester: Es gibt immer einen Anlass, um das Studium ausgiebig zu feiern. Die Location ist dabei nicht festgelegt. Oft wird die Mensa, das Foyer oder einfach die Wiese vor der Hochschule für Studentenpartys genutzt.

Über die Internetseite der Uni oder FH kann man sich in Foren einloggen, in denen die nächsten Parties der Fakultäten und Fachschaften aufgelistet sind. Aber auch ein Blick auf das schwarze Brett kann helfen, um keine Fete zu verpassen. Da Studentenpartys über eine längere Zeit geplant und organisiert werden, spricht sich das Event von Hörsaal zu Hörsaal schnell herum. Mundpropaganda und bunt gestaltete Flyer reichen meist aus, damit die Kommilitonen Bescheid wissen.

Studentenpartys in Clubs und Diskotheken

Nicht nur privat gelten Studentenpartys als Erfolgskonzept. Auch in den Städten haben die Betreiber von Bars und Diskotheken erkannt, dass Studenten eine wichtige Zielgruppe der Partyszene sind. Darum besteht auch im öffentlichen Leben ein großes Angebot an Studentenpartys. Alternative Musik und ein lässiger Kleidungsstil sind ihre Markenzeichen. Verlockend sind die günstigen Getränkepreise und lange Happy-Hour-Zeiten. Sie führen dazu, dass die Clubs und Bars schon früh mit Studenten gefüllt sind, was wiederum einen Vorteil gegenüber herkömmlichen Parties bringt.

Wenn du schon immer wissen wolltest, welche ultimativen Studentenpartys in deiner Stadt gefeiert werden, liefern wir die Antworten:

  • Köln
    In Köln finden regelmäßig Studentenpartys statt. „Das Ding“ bewirbt ausschließlich Studenten und veranstaltet beispielsweise regelmäßige Freibierpartys. Aber auch Longdrinks kosten nicht mehr als 1 Euro, Cocktails bekommt man schon ab 1,50 Euro. Die Musik reicht von Rock über Hip-Hop bis hin zu bekannten Partyklassikern. Wer es etwas schicker mag, sollte auf jeden Fall den In-Club „Triple A“ besuchen. Mittwochs finden dort Studentenpartys mit dem Motto „Students Delight“ statt. Die angesagten DJ‘s legen eher elektronische Musik, wie House oder Trance, auf. Aber auch Anhänger der Black Music kommen dort auf ihre Kosten.
  • Hamburg
    Auch Studenten in Hamburg haben das Vergnügen, für kleines Geld einen feuchtfröhlichen Abend zu erleben. Unter dem Namen „Uniscene Events“ finden beispielsweise in der „China Lounge“ oder im „HALO“ zahlreiche Studentenpartys statt. Ob vergünstigte Getränkepreise oder freier Eintritt: Mit dem Studentenausweis lassen sich einige Euro am Abend sparen. Studentenpartys finden hier meist mittwochs oder donnerstags statt.
  • Bonn
    Auch in Bonn gibt es durstige Studenten. Deshalb veranstaltet beispielsweise das „Fame“ jede Woche den „Thirsty Thursday“. Eine der zahlreichen Bonner Studentenpartys, bei der jedes Bier 2 Euro kostet. Die Kult-Diskothek „Carpe Noctem“ gewährt den Studenten auf ihrer College-Party den ganzen Abend freien Eintritt. Die längste Theke Bonns lässt niemanden auf dem Trockenen sitzen und versüßt den Partyabend mit dem einen oder anderen Drink.
  • Aachen
    Da Aachen eine beliebte Studentenstadt ist, haben sich auch dort die Diskotheken und Clubs auf die Zielgruppe eingestellt. Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat finden Studentenparties im „Nightlife“ statt. Musik der 80er und 90er wird von den Studenten genauso gut angenommen wie aktuelle Charts-Musik. Der Getränkepreis beträgt dort 1,20 Euro. Das „B 9“ ist eine zweite Anlaufstelle, wenn der Geldbeutel nicht mehr viel ausspuckt. Wodka Energy, Wodka Lemon, Whiskey Cola oder Korn Cola bekommt man dort schon ab einem Euro. Die Dj´s heizen euch mit einem Mix aus verschiedenen Musikrichtungen ein. Denn nicht umsonst heißt das Partymotto: „All you can dance“!

Weitere interessante Themen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren