auslandsaufenthalt-in-neuseelandurlaub-in-den-semesterferienverreisen-in-den-semesterferienlernen-an-der-uni

Auslandssemester in Neuseeland

Echt Scha(r)f! Ein Auslandssemester in Neuseeland

Ihr wolltet schon immer ins "Herr der Ringe"-Land? Dann ist ein Studium in Neuseeland genau das Richtige. Neben "Hobbits" und Zauberern gibt es in Neuseeland Delphine, Seerobben, Pinguine und natürlich die für Neuseeland typischen Kiwis. Nach der Uni Kajak- oder Skifahren? Das und vieles mehr ist hier möglich!

Warum Neuseeland?

Morgens auf dem Gletscher im Westland-Nationalpark wandern, mittags dann den Tarandi Vulkan bestaunen, um abends schön am Hot Water Beach zu chillen. Neuseeland vereint all diese gewaltigen Gegenteile. In Neuseelands Hauptstadt Wellington geht es oft stürmisch zu, weshalb ihre Bewohner sie liebevoll "Windy Welington" nennen. Rugby-Fans aufgepasst! Die zweitgrößte und wohl bekannteste Stadt Auckland veranstaltet 2011 den "Rugby-World-Cup". Sportfans können sich mit Bungee-Jumping, Paragliding, bis hin zu Ski- und Snowboarfahren im Winter richtig ausleben. Alles rund um Kultur, Cafés, Bars und Clubs findet ihr unter anderem in der historischen, durch ihr Herz für Tiere bekannten Unistadt Dunedin. Die Hochschulen, deren System nach britischem Standard organisiert sind, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei ausländischen Studenten.

Voraussetzungen für ein Auslandssemester in Neuseeland

Die Voraussetzungen für ein Auslandsemester in Neuseeland sind abhängig von Uni und Studienprogramm. An den meisten Unis ist jedoch ein Sprachnachweis Zugangsvoraussetzung. Gemeint sind damit zum Beispiel IELTS oder TOEFL Tests. Einige Unis akzeptieren auch einen DAAD-Test, meistens allerdings nur in Verbindung mit einem Empfehlungsschreiben von einem eurer Dozenten. Darüber hinaus solltet ihr im Besitz des (Fach-)Abiturs sein und in einigen Fällen schon mindestens 1 Jahr an deutschen Hochschule studiert haben.

Spezielle Programme für ein Auslandssemester in Neuseeland

Für ein Auslandssemester in Neuseeland werden mehrere Programme angeboten. Zunächst solltet ihr euch an eurer Uni über mögliche Partnerhochschulen informieren. Am besten sprecht darüber mit dem für Auslandssemester zuständigen Dozenten an eurer Uni. Ein bei Studenten sehr beliebtes Austauschprogramm ist das "Study-Abroad" Programm. Außerdem kann man sich über den DAAD  für ein Erasmus/Sokrates Studentenaustausch Programm bewerben. Unterstützung erhält man auch über Stipendien. In Frage käme hier zum Beispiel die Ranke-Heinemann Stiftung. Die Anrechnung der Studienleistungen solltet ihr im Vorfeld mit dem Prüfungsamt eurer Heimatuni absprechen.

Finanzierung und Unterkunft

Die Lebenshaltungskosten in Neuseeland sind vergleichbar mit denen hierzulande. Teuer wird es dagegen, wenn es um die Wohnkosten geht. Entscheidet ihr euch für eine Bleibe in Studentenwohnheimen oder Uni-Appartements, kosten diese 100 bis 200NZ$ monatlich (variiert je nach Unterkunft und Verpflegung). Günstiger wird es, wenn ihr Auslands-BAföG beantragt. Hier könnt ihr mit einem einmaligen Betrag von 4.600 Euro und einem monatlichen Taschengeld von 85 Euro rechnen. Außerdem wird eine Flugpauschale von bis zu 1.000 Euro übernommen.

Das müsst ihr sonst noch beachten

  • Solltet ihr länger als 3 Monate studieren, müsst ihr ein Studentenvisum beantragen. 
  • Krankenversicherungen gibt es entweder über die Unis ("Studentsafe"), für 230NZ$ (6 Monate) oder 460NZ$ (12 Monate), oder ihr kümmert euch im Vorfeld selbst um eine Auslandskrankenversicherung.
  • Die Studiengebühren betragen je nach Hochschule ca. 4.000 bis 10.000NZ$.

Weitere Informationen zu Auslandssemestern in Neuseeland findet ihr bei College Contact.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren