Spanien_Paellaurlaub in den semesterferienverreisen in den semesterferienspanien

Auslandssemester in Spanien

Estudiar en España: Auslandssemester in Spanien

Spanien! Das heißt Sonne, gut gelaunte Menschen, Paella und Meer! Wer will nicht dort studieren, wo andere Urlaub machen? Auslandssemester in Spanien sind auf jeden Fall eine Erfahrung wert!

Warum Spanien?

Ein Auslandssemester in Spanien ist sonnig und abwechslungsreich. Für Sonnenanbeter gibt es tolle Sandstrände und azurblaues Meer - leidenschaftliche Wanderer können in den Bergen die Schönheit der Natur genießen. Auch die Städte Spaniens mit ihren Kathedralen und Museen sind sehr beeindruckend. Die Sagrada Família in Barcelona oder die Kathedrale von Santiago de Compostela, die seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, sind nicht nur für Architekturbegeisterte einen Besuch wert. Die Gourmets unter euch werden beim Auslandssemester in Spanien auch voll auf ihre Kosten kommen. Das bekannteste spanische Gericht ist die Paella, die je nach Region ganz unterschiedlich zubereitet wird. Typisch spanische Gerichte gibt es aber sonst eher wenige, denn jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten. Meist sind die Speisen deftig. Fisch und Meeresfrüchte, oft mit Knoblauch verfeinert, sind sehr beliebt. Auch Kartoffeln und Hülsenfrüchte sind oft Bestandteil von Speisen, z. B. Eintöpfen. Das spanische Nachtleben - ein relevantes Thema für die meisten Studenten - ist vielfältig und eine gute Gelegenheit, Kontakte zu Einheimischen zu knüpfen. Ein normaler Abend auswärts beginnt in Spanien meist erst gegen 22 Uhr in einer Bar. Dort gibt es noch eine kleine Stärkung und ein paar Drinks bis man zwischen 1 und 3 Uhr in eine "Discoteka" aufbricht. ("Disco" bedeutet in Spanien "CD" - also aufgepasst, sonst gibt's Verwirrung!) Die Diskotekas schließen gegen 7 Uhr morgens.

 

Spezielle Programme für Auslandssemester in Spanien

Ein Auslandssemester in Spanien könnt ihr meist auf zwei Arten verbringen. Zum einen könnt ihr zusammen mit den Einheimischen am regulären Kursangebot einer Uni teilnehmen. Diese Kurse werden hauptsächlich auf Spanisch, aber zum Teil auch auf Englisch und Katalanisch angeboten. Ihr könnt hierbei fachübergreifend aus dem Angebot wählen und die Leistungen gegebenenfalls später auf euer Studium zu Hause anrechnen lassen. Sehr beliebt ist allerdings die zweite Variante ein Auslandssemester in Spanien zu absolvieren. Die Hochschulen bieten euch hier spezielle Programme für internationale Studenten an. Die Kurse dieser Programme behandeln auf Spanien bezogene wirtschaftswissenschaftliche und landeskundliche Themen und finden auf Spanisch oder Englisch statt. Ihr lernt dort die Kultur und Identität Spaniens kennen und ergänzt dieses Wissen mit einem Intensivsprachkurs.

 

Voraussetzungen für solch ein Auslandssemester in Spanien

Um ein Auslandssemester in Spanien verbringen zu können, braucht ihr Abitur bzw. Fachabitur. Außerdem müsst ihr meist an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sein und die gewählte Unterrichtssprache sehr gut beherrschen. Für das spanische Kursangebot gibt es an den Unis zum Teil im Voraus einen Sprachtest. Auch folgende Sprachnachweise für Englisch und Spanisch sind u.a. möglich: DAAD-Sprachtest, TOEFL-Test, IELTS-Test, DELE-Zertifikat. Wenn eure Spanisch-Kenntnisse noch nicht ausreichen, könnt ihr entweder ein Programm wählen, das Kurse auf Englisch zusammen mit einem Sprachkurs anbietet oder vor eurem Auslandssemester in Spanien einfach einen Intensivkurs belegen.

 

Finanzierung und Unterkunft

Ein Auslandssemester in Spanien könnt ihr ganz unterschiedlich finanzieren. Nicht nur für BAföG-Empfänger ist das Auslands-BAföG eine gute Option. Für ein Auslandssemester in Spanien sehr beliebt ist allerdings das ERASMUS-Programm der EU, das euren Auslandsaufenthalt fördert und euch auch bei organisatorischen Dingen zur Seite steht. Eine weitere Alternative sind natürlich Stipendien verschiedener Unternehmen, Unis und auch des DAAD. Ist das alles nicht möglich, könnt ihr zudem noch einen Bildungskredit aufnehmen, den ihr beim Bundesministerium für Bildung und Forschung beantragt.

Bei der Wahl der Unterkunft für euer Auslandssemester in Spanien könnt ihr meist zwischen drei Möglichkeiten wählen. Beliebt sind die Studentenwohnheime der Unis, da ihr dort das Studentenleben hautnah miterlebt. Manche Wohneinheiten sehen mit ihren Parks, Freizeitangeboten und Geschäften fast aus wie kleine Dörfer. Für mehr Familienanschluss könnt ihr aber auch in einer spanischen Gastfamilie wohnen. Wer lieber viel Privatsphäre hat, hat natürlich auch die Möglichkeit, ein Apartment in Uni-Nähe anzumieten. Beachtet, dass ihr dafür früh anreist, damit es keine Probleme mit der Organisation gibt.

 

Das müsst ihr sonst noch beachten

  • Ihr braucht als EU-Bürger kein Visum für das Auslandssemester in Spanien
  • Ihr braucht eine Auslandskrankenversicherung um euch einschreiben zu können
  • Informiert euch über die Bewerbungsfristen und Gebühren für euer Auslandssemester in Spanien. Schaut auf den Uni-Websites nach!
  • Die Gebühren für die speziellen Programme liegen bei etwa 2000€ bis 4000€ pro Semester.
  • In spanischen Studentenwohnheimen zahlt ihr etwa 250€ ohne Verpflegung und etwa 500€ mit Verpflegung pro Monat

Weitere Informationen zu Auslandssemestern in Spanien findet ihr bei College Contact.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren