Fremde Länder kennenlernenArbeiten im HafenStudenten mit KindernBeim Work & Travel auf der Farm arbeiten

Work & Travel

Arbeiten im Ausland mit Work & Travel Programmen

Wer die Nase voll hat vom stressigen Alltag und gerne in ein modernes Abenteuer flüchten möchte, kann an sogenannten Work & Travel Programmen Teil nehmen. Dabei lernt man abseits von den ausgelaufenen und überladenen Touristenpfaden Land und Leute kennen und sammelt einzigartige, prägende Erfahrungen!

Beliebte Ziele für Work and Travel


Work & Travel – wie funktioniert das?

Work & Travel ist eine Form des Auslandsaufenthalts, die besonders beliebt bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist.

Der Reisende verdient sich dabei  das nötige Kleingeld für seine Trips durch Arbeit vor Ort. Es handelt sich in der Regel um Aushilfsjobs, die keine besonderen Qualifikationen erfordern, wie beispielsweise Äpfel pflücken, Schafe scheren oder Arbeit als Zimmermädchen.

Der Vorteil gegenüber einer Au Pair-Tätigkeit ist der, dass man nicht an einen Ort gebunden ist. Auf diese Weise ist der Kontakt zu Kultur und Leuten ausgeprägter. Freundschaften entstehen, Arbeitserfahrung wird gesammelt und Sprachkenntnisse werden verbessert.

Es gibt eine Vielzahl von Agenturen, die Work & Travel Programme organisieren und bei der Vorbereitung auf ein solches Abenteuer behilflich sind. Diese Agenturen kennen die Zielländer, geben hilfreiche Tipps und klären Interessierte auf Infoveranstaltungen ausführlich über das Programm auf.

Wer kann an Work & Travel Programmen teilnehmen?

Prinzipiell kann jeder bei einem Work & Travel Programm mitmachen, der zwischen 18 und 30 Jahren alt ist. Begonnen werden können die Programme auch jederzeit. Einige Voraussetzungen müssen jedoch erfüllt sein:

  •  Du solltest über gute Kenntnisse der jeweiligen Landessprache verfügen.
  • Du brauchst ein Visum für dein Zielland. Die Kosten dafür sind nicht zu unterschätzen und müssen in der Regel selbst getragen werden. Die Visa sind zeitlich begrenzt.
  • Du benötigst eine Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung.
  • Teilnehmer aus Deutschland müssen über die Deutsche Staatsangehörigkeit verfügen.
  • In Australien und Neuseeland muss man einen gewissen Betrag nachweisen, um einreisen zu können. Dieser soll als Notpolster für die Work & Travel Teilnehmer dienen, falls man zeitweise keinen Job finden sollte. In Australien müssen circa 3.000 Euro vorhanden sein, in Neuseeland sind es immerhin noch 2.000 Euro.

Reiseziele

Die Reiseziele bim Work & Travel sind so vielfältig wie die Aufgaben, die dich erwarten. Dennoch gibt es einige Länder, die besonders beliebt unter den Reisenden sind. Dazu zählen unter anderem Neuseeland, Kanada und die USA. Auch Ziele im europäischen Raum können ins Auge gefasst werden, so etwa England. Trotz allem behauptet sich Australien unumstritten als das beliebteste Reiseziel der Work & Travel Teilnehmer.

Bin ich vor Ort ganz auf mich gestellt?

Die Work & Travel Agenturen haben vor Ort in der Regel einige Ansprechpartner, auf die du zurück greifen kannst. Oftmals wirst du sogar von Mitarbeitern vom Flughafen abgeholt und in ein Hostel oder eine Jugendherberge gebracht. Die ersten zwei bis drei Übernachtungen sind in der Regel im Betreuungsprogramm der Agenturen enthalten. Anschließend musst du dir wahrscheinlich eigenständig eine Unterkunft besorgen.

Allerdings sollte das mit den Tipps und Tricks, die dir die Agenturen verraten, kein Problem sein. Die meisten Work & Travel Teilnehmer übernachten übrigens während ihres Aufenthalts in Hostels, weil dies die günstigste Form der Unterbringung ist. Außerdem findet man so schnell Kontakt zu anderen Backpackern.

Auch für die Jobsuche erhältst du vor Ort wichtige Informationen. Wie sieht der Lebenslauf im jeweiligen Land aus? Wie verhält man sich bei einem Vorstellungsgespräch? Alles das erklären dir die Mitarbeiter der Agenturen. Der Rest liegt dann an dir. Die jeweiligen Länder sind jedoch an Work & Travel Teilnehmer gewöhnt und die ausländischen Arbeitgeber stellen diese gerne ein.

Was ist sonst noch wissenswert beim Work & Travel?

  • Wer an einem Work & Travel Programm teilnehmen möchte, darf keine Kinder haben, die er versorgen muss.
  • Das Visum, das beantragt werden muss, gilt nur für maximal zwölf Monate.
  • In Australien darf man höchstens sechs Monate lang beim gleichen Arbeitgeber tätig sein.
  • Die Visa für Australien und Neuseeland können nur online beantragt werden. Dies kann auf der Internetseite der australischen bzw. neuseeländischen Botschaft vorgenommen werden. Ein gültiger Reisepass ist außerdem notwendig.
  • Wen es nach Kanada zieht, der benötigt außerdem ein polizeiliches Führungszeugnis, um ein Visum beantragen zu können. Dieses kann bei der Meldebehörde der jeweiligen Heimatstadt besorgt werden.
  • In der Regel gilt der europäische Führerschein nicht (so z.B. in Australien, Kanada, den USA und Neuseeland). Ein internationaler Führerschein kann bereits in Deutschland beantragt werden. Die Kosten dafür betragen ca. 15 Euro.

Weitere interessante Themen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren