Berufswahl nach dem AbschlussDie richtige Berufswahl treffenÜber die Berufswahl nachdenkenMeinungen von Freunden einholen

Berufswahl

Wie treffe ich die richtige Berufswahl?

Mit dem Schulabschluss beginnt der Ernst des Lebens. Einige beginnen ein Studium, die anderen entscheiden sich für eine Ausbildung. Andere wiederum wissen noch gar nicht, was sie nach der Schule machen sollen, schließlich ist die Entscheidung über die Berufswahl eine der schwierigsten im Leben. Doch das ist noch lange kein Grund, zu verzweifeln. Mit einigen Tricks findet jeder seinen Traumberuf!

Berufswahl: Interessen und Fähigkeiten erkennen

Bei der Berufswahl ist es zunächst wichtig, dass du weißt, wo deine persönlichen Interessen und Fähigkeiten liegen.

In jedem Beruf werden unterschiedliche Anforderungen gestellt. In dem einen benötigt man viel Geschicklichkeit, in dem anderen muss man gut überzeugen können und im dritten Beruf muss man körperlich belastbar sein. In wieder anderen Berufen wird dann eine Kombination aus mehreren Fähigkeiten und Begabungen benötigt.

Um herauszufinden, wo deine Interessen und Fähigkeiten liegen, gibt es einige Fragen, die du dir selber stellen kannst. Nimm dir dazu einfach ein Blatt und einen Stift und schreib alles auf, was dir einfällt. Wichtig dabei ist nur, dass du ehrlich zu dir selber bist. Wenn es dir schwer fällt, dich selber zu beschreiben, kannst du auch deine Familie und Freunde darum bitte, dir dabei zu helfen. Vielleicht fällt ihnen auch noch etwas ein, was du selber gar nicht als deine Stärke gesehen hättest.

Checkliste zur Berufswahl:

  • Was macht mir Spaß?
  • Was kann ich gut?
  • Was mache ich in meiner Freizeit? Wie viel Zeit nehme ich mir dafür?
  • In welchen Schulfächern bin ich gut? Welche Fächer liegen mir eher weniger?
  • Wo liegen meine Stärken bzw. Schwächen?
  • Wofür engagiere ich mich?

Wer nichts dem Zufall überlassen möchte, der kann auch an einem Test zur Berufswahl teilnehmen. Ein Angebot dazu gibt es beispielsweise von der Bundesagentur für Arbeit. In dem Test werden ebenfalls durch Fragen und Aufgaben deine Stärken und Schwächen ermittelt. Die Auswertung zeigt dir dann, welche Bereiche für dich geeignet sind.

Im Internet findest du ebenfalls eine Vielzahl an Tests zur Berufswahl, die dir mit Hilfe von Angaben über deine Interessen, Talente und Fähigkeiten eine Auswahl über Berufe geben, die zu dir passen könnten. Doch Achtung: Zum Teil sind diese Tests gebührenpflichtig!

Berufswahl: Informationen über deine Möglichkeiten herausfinden

Hast du nun herausgefunden, wo deine Interessen und Fähigkeiten liegen, kannst du auch schon den nächsten Schritt der Berufswahl gehen. Dazu informierst du dich über die verschiedenen Möglichkeiten und Ausbildungsberufe.

In Deutschland gibt es etwa 400 verschiedene anerkannte Ausbildungsberufe. Da sind bestimmt einige dabei, von denen du vorher noch nie etwas gehört hast. Die Bundesagentur für Arbeit bringt jedes Jahr ein Buch zur Berufswahl raus, in dem alle Ausbildungsberufe ausführlich beschrieben werden. Sicher wirst du in einigen Voraussetzungen für die jeweiligen Berufe, deine Interessen und Fähigkeiten wiederfinden.

Bestellen kannst du das Buch unter: www.bwverlag.de/seiten/seite258.php?f=st0

Berufswahl: Einblicke in die Berufswelt

Wenn du nun einige Berufe gefunden hast, die mit deinen Interessen und Fähigkeiten übereinstimmen, hast du den Prozess der Berufswahl schon fast abgeschlossen. Nun heißt es nur noch den Richtigen darunter auszuwählen!

Dazu bietet es sich an, dass du einfach mal in einen Betrieb gehst und dich dort umschaust. So erfährst du am meisten über den Beruf und kannst herausfinden, ob deine Vorstellungen mit der Realität übereinstimmen.

In der Regel geschieht das im Rahmen eines Praktikums während der Schulzeit. Du kannst aber auch die Schulferien nutzen, um ein Schülerpraktikum oder einen Probearbeitstag zu absolvieren.

Weitere interessante Themen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren