geld-verdienenberufseinstiegkreditkartenstatistiken-erstellen

Einstiegsgehalt

Was ist Dein Abschluss wert? Informationen zum Einstiegsgehalt

Welches Einstiegsgehalt Hochschulabsolventen zum Berufsbeginn erwarten können, ist sehr unterschiedlich. Es spielen verschiedene Faktoren, wie Studiengang und Abschluss, eine Rolle.

Gehalt nach dem Studium

Wenn das Studium beendet ist, wollen die meisten Absolventen möglichst schnell Geld verdienen. Wie viel Gehalt Du nach dem Studium erwarten kannst, ist sehr unterschiedlich. Zunächst ist der Abschluss ausschlaggebend, also ob Du einen Bachelor oder Master Grad besitzt und an welcher Hochschule Du diesen erreicht hast. Außerdem unterscheiden sich die Einstiegsgehälter stark nach den verschiedenen Studiengängen und nicht jede Branche zahlt gleich gut. Hinzu kommen persönliche Faktoren, wie zum Beispiel Deine Abschlussnote, Berufserfahrung und Zusatzqualifikationen.

Welche Studiengänge ermöglichen attraktive Einstiegsgehälter?

Über einen schnellen Berufseinstieg und ein ordentliches Einstiegsgehalt dürfen sich besonders Studenten der Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften freuen. Die meisten von ihnen brauchen 3 Monate oder weniger, um eine Anstellung zu finden. Einen schlechteren Stand haben die Geisteswissenschaftler. Sie brauchen meist etwa 9 Monate für den Berufseinstieg. Auch beim Einstiegsgehalt haben sie das Nachsehen. Mit durchschnittlichen 1.700 € brutto pro Monat verdienen sie beim Berufseinstieg deutlich weniger als beispielsweise studierte Betriebswirte.

Die Tabelle zeigt Dir die Einstiegsgehälter einiger beliebter Studiengänge:

Studienfach Einstiegsgehalt Männer Einstiegsgehalt Frauen
BWL 3.000 € 1.800 €
Informatik 2.600 € 1.700 €
Jura 2.850 € 2.250 €
Lehramt 2.200 € 2.100 €
Maschinenbau 2.500 € 1.700 €
Mathematik 2.500 € 1.800 €
Medizin 3.200 € 2.400 €
Zahnmedizin 3.500 € 2.800 €

Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V., 2012

Weitere interessante Themen

Uni oder FH? Bachelor oder Master?

Neben der Studienrichtung wirkt sich auch der erworbene Abschluss auf das Gehalt aus. Im Gesamtdurchschnitt verdienen FH-Absolventen mit Bachelor dasselbe wie Uni-Absolventen mit dem gleichen Abschluss. Das liegt daran, dass FH eher praxisorientierte Studiengänge anbieten und Absolventen häufig direkt in regulären Vollzeitstellen arbeiten. Vergleicht man 2 identische Studiengänge, hat der Uni-Absolvent beim Einstiegsgehalt häufig die Nase vorn. Bei manchen Studiengängen ist es aber auch anders herum. Wenn Du nach dem Bachelor noch ein Master Studium absolvierst, wirkt sich das in der Regel positiv auf Dein Einstiegsgehalt aus.

Was kann ich schon während des Studiums beachten?

Der Hochschulabschluss hat etwas an Bedeutung verloren. Zunehmend sind andere Qualifikationen bei Unternehmen gefragt: zum Beispiel Berufserfahrung, Flexibilität oder Führungsqualitäten. Wenn Du direkt nach dem Abitur mit dem Studium begonnen hast, kannst Du als frischer Absolvent auf dem Arbeitsmarkt nur schwer punkten. Deshalb solltest Du schon während des Studiums möglichst viel Praxiserfahrung sammeln. Dafür eignen sich zum Beispiel Praktika oder Studentenjobs. Durch Auslandssemester oder -praktika erweiterst Du Deinen Horizont und beweist, dass Du flexibel bist. Viele Hochschulen bieten auch kostenlose Kompetenztrainings an. Diese Erfahrungen können sich positiv auf Dein Einstiegsgehalt auswirken, auf jeden Fall helfen sie Dir aber, bei Bewerbungen zu punkten.

Wie hoch ist mein Einstiegsgehalt?

Welches Einstiegsgehalt Du beim Bewerbungsgespräch fordern kannst, hängt also von Deinem Abschluss, dem Studienfach und den zusätzlichen Qualifikationen ab. Am besten informierst Du Dich auf Portalen wie www.gehaltsvergleich.com über die üblichen Gehälter.

Weitere interessante Themen

Diese Themen könnten Dich auch interessieren